OSEM 2022 Tag 4: Das große Finale

  • von

Das waren sie also, die Oberpfälzer Einzelmeisterschaften im Schach 2022. Der letzte Tag und damit die Runden 7 und 8 haben noch einmal richtig Spannung und ein paar unerwartete Wendungen geboten.

Meisterklasse I

In der Topklasse der OSEM 2022 mit Teilnehmern über 1900 DWZ oder 2000 ELO gab es am letzten Spieltag tatsächlich noch Verschiebungen. Aber nicht an der Spitze: Thomas Weiß vom DJK-Regensburg Nord ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann das Ding mit 6 aus 8 Punkten. Dahinter jedoch arbeitete sich Tobias Brunner vom SC Windischeschenbach mit einem perfekten letzten Tag noch auf Rang 2 nach vorne. Punktgleich mit 5,5 Punkten aber etwas weniger Buchholz auf Rang 3 Wolfgang Bunk vom SC Bavaria Regensburg. Ein furioses Finish legte auch Cornelius Mühlich vom SK Kelheim hin. Nach Tag 2 mit einer verpassten Runde und nur 0,5 Punkten weit abgeschlagen, brachte er mit einer Serie von 4 Siegen am Stück noch einen außergewöhnlichen Schlussspurt zustande und beendete das Turnier auf Platz 5. Bester Jugendspieler des Turniers war Artur Steinhauer vom SC Bavaria Regensburg. Die komplette M1-Tabelle ist hier zu finden.

Meisterklasse II

Auch in Meisterklasse II gab es noch einen Platztausch an der Spitze. Martin Kestler vom FC Mintraching konnte am Ende mit 6,5 Punkten Platz 1 für sich verbuchen, gefolgt von Naum Aumüller vom SC Bavaria Regensburg mit 6 Punkten und Felix Kalley vom ASV Burglengenfeld. Auch die beste Dame kommt aus der Gruppe M2: Eva Engl vom SK Kelheim konnte sich die Trophäe sichern. Bester Kelheimer ansonsten wurde Johannes Obermeier, der am letzten Tag noch einen Satz nach vorne auf Platz 7 machte. Der Preisträger für den besten Senior des Turniers kommt ebenfalls aus dieser Klasse: Grigorij Moroz (Jahrgang 1954) vom SK Weiden. Die Tabelle der M2 ist hier zu finden.

Meisterklasse III

Große Aufregung gab es am letzten Tag auch in der M3. Peter Hahn, der bis dahin unangefochten geführt hatte, wurde in Gewinnstellung eine kleine Unachtsamkeit zum Verhängnis. Am Ende reichte es für den Kelheimer Jugendspieler mit 6 Punkten immer noch zu Platz 2 vor Georg Kessler vom SC Sulzbach-Rosenberg mit 5,5 Punkten. Verdienter Sieger jedoch – und da ohne DWZ in das Turnier gestartet für die meisten wohl auch überraschend – Oskar Bunzel-Lingens vom SC Bavaria Regensburg mit 7 aus 8 Punkten. Die Tabelle der M3 gibt’s hier.

Weitere Artikel zu diesem Event:
– Oberpfälzer Einzelmeisterschaft 2022 gestartet
– OSEM 2022 Tag 2: Halbzeit und Siegerehrung M IV
– OSEM 2022 Tag 3: Die Ruhe vor dem Sturm

Fotos von Tag 4

Dazu gab es auch einen Zeitungsartikel: Schachmeisterschaft bot viel Spannung (MZ, 13.04.2022)

Schlagwörter: