Trainingswochenenden in Riedenburg – Teil 2

Auch der zweite Streich der Trainingswochenden des Kelheimer Schachklubs ging reibungslos über die Bühne. 14 Schachsportler aus Nah und Fern trainierten ein Wochenende zusammen.

Das Programm war gewohnt vielfältig: Neben acht Schachlektionen, spielten die Teilnehmer Fußball, Frisbee, Tschach, Verstecken und all die anderen Spiele für zwischendurch. Langeweile hatte Hausverbot!

Lobenswert war wieder der Teamgeist in der ganzen Gruppe. Alle haben kräftig mit angepackt!

Trainingswochenenden in Riedenburg – Teil 1

Am vergangenen Wochenende erlebten 19 Kinder zusammen mit ihren Trainern Lena, Constantin, Martin und Cornelius ein kurzweiliges Trainingswochenende in Riedenburg. Neben dem vielen Schach kamen die jungen Teilnehmer auch abseits der Bretter auf ihre Kosten.

Nach der Anreise am Samstagmorgen ging es gleich mit den ersten von insgesamt sechs abwechslungsreichen Trainingseinheiten los. Auch am Nachmittag und am Sonntag wurden viele schachliche Inhalte vermittelt, die die Kinder bereitwillig aufsaugten.

Dazwischen tobten sich die Kinder gerne an der frischen Luft oder in der „Turnhalle“ aus. Bei Fußball, Tischtennis oder Frisbee war für jeden etwas dabei. Der Samstagabend klang beim gemeinschaftlichen „Tabu“-Spielen aus. 

Beim abschließenden Teamturnier am Sonntagnachmittag bildete die Gruppe genauso eine Einheit, wie beim gemeinschaftlichen Kochen, Abspülen und Aufräumen.

Zum Ausklang folgte dann der Umzug nach Kelheim ins Keldorado. Beim Plantschen im angenehmen Nass powerte sich jeder noch richtig aus, sodass die Eltern anschließend glückliche, aber geschaffte Kinder in den Arm nehmen konnten.

von Cornelius

3. OSJ-Cup in Weiden

Mit 16 Kindern war der SKK auch beim 3. Turnier der Schnellschachserie der Oberpfalz bestens vertreten. Florian startet schlecht konnte sich aber am Ende noch 4,5 Punkte in dem starken U16/18 Feld und damit den 3. Platz in der U16 holen. Jakob und Lukas machten beide solide 3,5 Punkte. In der U14 gelang uns sogar ein Doppelsieg: Luca holte 6 und Michael 4,5 Punkte. Citra und Pandu machten ebenfalls 3,5 Punkte.

Nach einem langem Kopf-an-Kopf Rennen in der U12, konnte sich Naum in Runde 6 schließlich doch um einen ganzen Punkt vom Verfolgerfeld lösen! Maxim und Korbinian waren mit 5 und 4,5 Punkten wieder auf Tuchfühlung zur Spitze.

Benedikt gewann 6 Partien und remisierte gegen seinen direkten Verfolger aus Neumarkt. Am Ende entschied das „Buchholzroulette“ für Benedikt, der somit seinen zweiten OSJ-Cup in der laufenden Saison gewonnen hat. Marcus fuhr 4 Siege nach Hause.

Bei den Jüngsten konnte Konny bei seinem 3. Turnier seine Leistung weiter steigern und holte 4,5 Punkte, genauso wie Steven. Luca und Sara machten als Turnierneulinge erfreuliche 2,5 und 2 Punkte.

Herzlichen Glückwunsch an Luca, Naum und Benedikt, die dieses Mal ihre Altersklassen für sich entscheiden konnten. Insgesamt bin ich mit der Leistung vom Samstag sehr zufrieden! Ein Dankeschön an alle Betreuer und Fahrer: Lena, Martin, Sergej, Roland, Thomas und Matthias.

Meisterschaft in der U20 Landesliga

Nach einer bärenstarken Saison vom Kelheim Nachwuchs geht die Meisterschaft in der U20 Landesliga erneut nach Kelheim.

Mit einer hauchdünnen Führung von 2 Brettpunkten fieberten die Kelheimer dem letzten Spieltag gespannt entgegen. Doch nach den beiden perfekten 4:0 Siegen am Samstag war die Meisterschaft sicher.

Cornelius Mühlich konnte in seinem letzten Jugendjahr am Spitzenbrett 4,5 Punkte aus den 7 Partien heimfahren. Tobias Schindler gelang die Glanzleistung mit 7 Punkten aus 7 Spielen an Brett 2. In der Bestenliste der Liga folgen das Kelheimer Brett 3 Florian Gold mit 6 und Brett 4 Naum Aumüller mit 5,5 Zählern.