Doppelsieg in Ergolding / Dritte holt ein Unentschieden

4 Mannschaftspunkte brachte die erste Jugendmannschaft am Samstag aus Ergolding mit nach Hause. Vormittags im Duell gegen Moosburg konnten Tobias und Naum ihre nominelle Überlegenheit souverän ausspielen und ihre Partien für sich entscheiden. Florian konnte seine Figuren Stück für Stück verbessern und überrannte schließlich die gegnerische Königsfestung. Corni teilte sich nach hartem Kampf mit guten Chancen für beide Seiten den Punkt mit seinem Gegner.

Frisch gestärkt ging es gegen das zweite Team vom Gastgeber Ergolding. Corni und Tobi fuhren ungefährdete Siege ein. Florian und Naum hatten dann doch noch etwas zu kämpfen – gewannen dann am Ende aber doch beide. Mit 6-0 Mannschaftspunkten liegt das erste Jugendteam alleine an der Tabellenspitze. Am 26.1. geht’s gegen die nächsten Konkurrenten!

Unser zweites Nachwuchsteam hatte die Schachfreunde aus Nittenau zu Gast. Caissa war Leon wohl besonders gnädig, als ihn sein 450 Punkte besserer Gegner mit einer Dame beschenkte. Benedikt, Stefan und Jan mussten sich leider geschlagen geben. Pandu und Marcus holte volle Punkte für die dritte Jugendmannschaft. Sulzbach-Rosenberg hat eine bärenstarke Bezirksligamannschaft – cool das wir da ein 2:2 holen konnten, auch wenn Maxim und Michael verloren haben. Vielen Dank an Martin, der den Doppelheimkampf betreut hat!

Partiewochenende Ödpielmannsberg

20 Kinder sammelten am vergangenen Wochenende viel Spielerfahrung. Angleitet von Cornelius, Tobias, Martin, Lena und Constantin wurden beim Partiewochenende Turniere in langer und kurzer Bedenkzeit ausgetragen. Zusammen mit zwei Trainingslektionen und Partieanalysen bot sich für die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm rund um das Schachbrett.

Nach dem Guten-Morgen-Tetris am Donnerstag ging es nach Ödpielmannsberg bei Moosbach in der Oberpfalz. Unser Selbstversorgerhaus bot Platz für bis zu 44 Personen, in angenehm ruhiger Lage umzingelt von Feldern, Wiesen und Wäldern. Die beiden Trainingslektionen standen gleich nach dem Mittagessen auf dem Programm. Für den Freitag waren die Teilnehmer in drei Turniergruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe spielte drei Runden und die zweite und dritte Gruppe fünf Runden.

Sebastian zeigte eine souveräne Leistung in Gruppe A und fuhr den 1. Platz mit 100% Ausbeute nach Hause. Denis zeigte in der sehr homogenen Gruppe B seine Höchstform und gewann mit einem halben Zähler Vorspung. Besonders spannend war das Fotofinish in der Gruppe C. Hier entschied erst der Blitzentscheid für Maxim, der kurz damit kurz vor Julian über die Ziellinie kam. Der Samstag wurde mit Partieanalysen und einem Endspielturnier genutzt.

Während tagsüber viel Fußball und Tischtennis gespielt wurde, blieb abends Zeit für Verstecken und Räuber-und-Gendarm im dunkeln – ein Hit bei den Kids. Es war schön zu beobachten, wie der bunt gemischte Haufen über die vier Tage perfekt zusammenwuchs, in selbstgebauten Höhlen nächtigte und viel Zeit miteinander verbrachte. Das jeder beim Kochen und Abwaschen mit anpackt war selbstverständlich.

Abschließend kann ich mich nur bei den treuen Mitstreitern bedanken, die durch ihren selbstlosen Einsatz das traumhafte Wochenende in Ödpielmannsberg erst möglich gemacht haben: Cornelius, Tobias, Lena und Martin!

 

Hier noch die Ergebnisse der Langschachturniere:

Gruppe A

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 Punkte SoBerg
1. Piehler,Sebastian 1715 SC Hirschau ** 1 1 1 3.0 3.00
2. Blodig,Samuel 1486 TV Riedenburg 0 ** 1 0 1.0 1.00
2. Aumüller,Naum 1540 SK Kelheim 0 0 ** 1 1.0 1.00
2. Gold,Florian 1526 SK Kelheim 0 1 0 ** 1.0 1.00

Gruppe B

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Punkte Buchh SoBerg
1. Geist,Denis 1160 9s1 6w0 7w1 2s1 5w1 4.0 11.5 9.00
2. Zimmer,Christian 1188 7w1 3s1 5s1 1w0 6s½ 3.5 14.5 9.25
3. Müller,Alina 1225 1241 8s1 2w0 4w1 5s½ 10w1 3.5 12.0 7.25
4. Navarro Jahnke,Le 1256 1327 10s1 5w0 3s0 6w1 9s1 3.0 10.5 4.50
5. Deschler,Arne 1195 6s1 4s1 2w0 3w½ 1s0 2.5 16.5 7.25
6. Müller,Milo 1232 1323 5w0 1s1 8w1 4s0 2w½ 2.5 15.0 7.75
7. Huber,Benedikt 1296 2s0 10w1 1s0 9w1 8s0 2.0 11.5 2.00
8. Geist,Tim 1058 3w0 9w1 6s0 10s0 7w1 2.0 10.0 3.00
9. Lohr,Alexander 1279 1w0 8s0 10w1 7s0 4w0 1.0 12.0 1.00
10. Zimmer,Maximilian 1227 4w0 7s0 9s0 8w1 3s0 1.0 11.5 2.00

Gruppe C

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer NWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Weinberger,Maxim 917 SK Kelheim ** 1 0 1 1 1 4.0 8.00
2. Gohlke,Julian SK Kelheim 0 ** 1 1 1 1 4.0 7.00
3. Pritschet,Korbini 739 SK Kelheim 1 0 ** 0 1 1 3.0 5.00
4. Gold,Michael 845 SK Kelheim 0 0 1 ** 1 1 3.0 4.00
5. Köppel,Clementine 851 ATSV Oberkotzau 0 0 0 0 ** ½ 0.5 0.25
6. Leuchsenring,Deli 809 ATSV Oberkotzau 0 0 0 0 ½ ** 0.5 0.25

und noch die Tabelle vom Endspielturnier:

Endspielturnier

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Punkte Buchh SoBerg
1. Tobi/Corni – blind 1500 1500 8s1 15w1 6s1 4s½ 5w1 4.5 14.5 12.75
2. Blodig,Samuel 1337 1486 16w1 9s1 4w0 8s1 6w1 4.0 14.5 11.00
3. Piehler,Sebastian 1548 1715 13w0 18s1 16w1 12s1 4w1 4.0 10.5 8.50
4. Aumüller,Naum 1675 1540 10s1 12w1 2s1 1w½ 3s0 3.5 17.5 11.25
5. Gold,Florian 1565 1526 17w½ 11s½ 7w1 9s1 1s0 3.0 14.5 8.00
6. Müller,Milo 1232 1323 18w1 13s1 1w0 11s1 2s0 3.0 14.0 5.50
7. Gold,Michael 845 12w0 10w1 5s0 13s1 14w1 3.0 12.0 7.00
8. Geist,Denis 1160 1w0 20s1 17w1 2w0 15s1 3.0 12.0 3.50
9. Müller,Alina 1225 1241 19s1 2w0 14s1 5w0 17s1 3.0 11.5 4.50
10. Deschler,Arne 1195 4w0 7s0 20w1 16s1 12w1 3.0 10.5 4.00
11. Navarro Jahnke,Le 1256 1327 14s½ 5w½ 15s½ 6w0 18s1 2.5 11.0 4.50
12. Huber,Benedikt 1296 7s1 4s0 13w1 3w0 10s0 2.0 15.5 5.00
13. Zimmer,Maximilian 1227 3s1 6w0 12s0 7w0 19s1 2.0 13.0 5.00
14. Weinberger,Maxim 917 11w½ 17s1 9w0 15w½ 7s0 2.0 12.0 3.75
15. Lohr,Alexander 1279 20w1 1s0 11w½ 14s½ 8w0 2.0 12.0 2.25
16. Geist,Tim 1058 2s0 19w1 3s0 10w0 20s1 2.0 12.0 1.00
17. Zimmer,Christian 1188 5s½ 14w0 8s0 18s1 9w0 1.5 12.0 2.50
18. Köppel,Clementine 851 6s0 3w0 19s1 17w0 11w0 1.0 12.0 1.00
19. Gohlke,Julian 9w0 16s0 18w0 20s1 13w0 1.0 8.0 0.00
20. Leuchsenring,Deli 809 15s0 8w0 10s0 19w0 16w0 0.0 11.0 0.00

Gold für die Kelheimer U14

Nach dem hübschen Erfolg beim 1. OSJ-Cup eine Woche zuvor, zeigte sich der Kelheimer Nachwuchs wieder kampfeslustig. Bei der U14 Mannschaftsmeisterschaften treten Vierermannschaften im Schnellschach gegeneinander an. Nach 5 Runden á 20 Minuten Bedenkzeit wird der Sieger gekürt.

Die zwei Kelheimer U14 Teams mit ihren Betreuern

Ganz besonders spannend machte es der erste Kelheimer Vierer mit Naum, Luca, Benedikt und Michael. Als bestgesetzte Mannschaft remisierten sie gegen die beiden Mitfavoriten. Damit gaben sie das Ruder aus der Hand, welches über die endgültige Platzierung entschied. Glück war schon dabei, als die starke Truppe aus Windischeschenbach sich am Ende überraschend nicht gegen die Regensburger durchsetzen konnte. Der Applaus geht an Naum, für eine solide Leistung mit 4/5 an Brett 1, Luca mit 3/5 und Bendikt und Michael, beide mit 4/5 Punkten.

Das erste (mittlerer Tisch) und das zweite Kelheim (rechter Tisch) Team in Action

Unsere zweite Mannschaft war die einzige zweite Mannschaft. Gegen die besten Spieler der anderen Vereine spielten sie beherzt auf und punkteten ordentlich. Ein klarer 4:0 Sieg gegen den Letztplatzierten sicherte Rang 5. Auch einzelne Geniestreiche gegen die Favoriten gelangen den Kelheimer Akteuren: Maxim W., Korbinian, Citra und Pandu.

Detaillierte Ergebnisse findet ihr hier: 2018_U14MM

Bum-Bum-Bum: Dreifachsieg beim 1. OSJ-Cup

Gruppenfoto der Kelheimer Delegation

Mit glasklaren 100% setzte sich Benedikt vom restlichen Teilnehmerfeld der U10 ab. Er spielte das ganze Turnier konzentriert und ging verdient als Sieger aus dem Turnier. Marcus und Leon verpassten mit je 4 Punkten knapp das Treppchen. Steven holt Bronze und Konstantin bei seinem ersten großen Turnier den vierten Platz. Bis zur letzten Runde waren die beiden auf Tuchfühlung zur U8-Spitze. Diana und Fatima konnten auf dem neuem Turnierboden auch gleich ja 1,5 Punkte einheimsen.

Siegerfoto mit Naum, Benedikt und Luca

Naum zauberte ebenfalls die 100% und 7 aus 7 hinter seinen Namen auf der Tabelle. Das perfekte Turnierergebnis war bei der Konkurrenz in der U12 keine einfache Angelegenheit. Julian spielte ein klasse Turnier und ergatterte mit seinem furiosen Endspurt noch 4 Punkte. Maxim W., Korbinian, Berial und Mamdooh punkteten ja drei Mal, Johannes zwei Mal und Toni ein Mal. Luca gewann die U14 mit einem halben Zähler Vorsprung. Michael und Pandu verfolgten die Spitzengruppe mit 4 Punkten. Citra holte 2 Punkte. Florian war wegen der schlechteren Buchholz zweiter in der U16 und Robin gewann zwei Mal.

Nochmal herzlichen Glückwunsch an die Sieger: Benedikt, Naum und Luca! 4 Kelheimer auf dem Siegerfoto – so sehe ich das gerne (auch wenn Martin nur die Gesamtleitung und keine Altersklasse gewonnen hat).