U14 Mannschaft gewinnt Bronze

Beim Finale der Bayerischen U14 Mannschaftsmeisterschaften holten Naum, Benedikt, Luca und Michael den dritten Platz. Nach einem nervenaufreibenden Schlussdebakel fehlte ein halber Brettpunkt zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Bei beiden Runden am Samstag zeichnete sich das Ergebnis recht früh ab. Sowohl der 3:1 Sieg gegen Vaterstetten, als auch die 0,5:3,5 Niederlage gegen Erlangen standen früh auf den Brettern.

Spannend war der Sonntag. Ein 2:2 schien uns für den zweiten Platz und damit für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft zu reichen. Der Mannschaftskampf starte unglücklich. Michael und Benedikt gerieten schnell in Bedrängnis und mussten die Waffen strecken. Bis zum Ende kneteten Naum und Luca ihre Stellungen – zeigten sich als vorbildliche Kämpfer! Nach knapp vier Stunden Spielzeit nutzte Naum seine besseren Endspielkenntnisse und Luca seine taktische Finesse zum 2:2 Endstand. Leider gewannen die Vaterstettener unerwartet mit 3:1 gegen Erlangen. Mit einem halben Brettpunkt Rückstand lief der SKK so knapp als Dritter ins Ziel ein.

Herzlichen Dank an die herausragende Truppe und Glückwunsch zum dritten Platz!