Zum Inhalt springen

Kelheim II knackt das Schloss zur U20-Landesliga

  • von

Unsere erste Jugendmannschaft ist seit der letzten Saison wieder in der U20-Bayernliga am Start – der höchsten Jugendliga, die man in Bayern spielen kann – und hat sich dort in der Debütsaison mit Rang 3 mehr als wacker geschlagen. Dabei ist ein wenig untergegangen, dass SK Kelheim II so richtig auftrumpfen konnte: mit 10-0 Mannschaftspunkten gewann die Mannschaft in wechselnder Aufstellung die Oberpfalzliga souverän. Der Aufstieg in die Landesliga war damit obligatorisch – eigentlich…

Tatsächlich jedoch gab es in diesem Sommer mehr Absteiger als üblich aus den oberen Ligen in die Landesliga, da im Jahr zuvor wegen der Pandemie Abstiege ausgesetzt worden waren. Die wurden nun nachgeholt und so stand plötzlich eine Mannschaft zu viel auf dem Zettel der Landesliga Süd. Trotz des überlegenen 10-0-Erfolgs musste unsere zweite Jugendmannschaft in die Relegation und sich mit SF Augsburg II um den letzten freien Platz in der Landesliga duellieren. Der Stichkampf fand letzten Samstag in Augsburg statt.

Insgesamt sind in der U20-Mannschaft SK Kelheim II natürlich mehr als ein dutzend Spieler gemeldet, für den Stichkampf nach Augsburg fuhren die Kelheimer mit Corni als Betreuer aber in folgender Aufstellung:

  1. Valentina Neumeier
  2. Michael Gold
  3. Konstantin Neumeier
  4. Marcus Reimann

Die Anreise war nicht ganz trivial: nachdem Corni bereits Michi, Leni und Marcus über ganz Kelheim verteilt aufgesammelt hatte, mussten wir uns für die Übergabe von Konny in Abensberg verabreden, da dieser am Vormittag in Train noch ein Fußballspiel zu bestreiten hatte. Nachdem die Truppe endlich vollzählig war, konnte die Fahrt zur Drei-Auen-Grundschule nach Augsburg weitergehen.

Um 13:30 Uhr ging es dort los und Corni versorgte uns zunächst einmal mit den Brettreihenfolgen:

„Ui zweimal Sizilianisch und Schottisch Gambit, das wird spannend“, meinte Johannes nach den ersten Fotos vom Spielgeschehen; und er sollte recht behalten.

Nach gerade mal einer Stunde gab es erste frohe Kunde aus Augsburg: 1-0 für Kelheim! Konny hatte seine Partie gewonnen, nachdem er den Gegner sehr früh aus der Schottisch-Gambit-Theorie werfen und dann schlichtweg sein Mehrmaterial bis zum Ende verwerten konnte. Eine halbe Stunde später meldete Radio SKK auch positive Nachrichten über Michi. 2-0 für Kelheim. Interessanterweise wurden beide schnellen Siege mit Schwarz erspielt.

Dann jedoch war erstmal Funkstille. Klar, Corni hatte vor Ort alle Hände voll mit Partie-Analyse zu tun während wir zuhause auf Informationsfetzen warten, denn trotz der 2-0-Führung war das Stechen natürlich noch nicht in trockenen Tüchern! Im Fall eines Unentschiedens zählt das vorderste Gewinnbrett; und das spielte ja noch!

Um kurz vor 16 Uhr gab es dann aber endlich die erlösende Nachricht: auch Leni hat gewonnen. Das war von der Papierform her nicht unbedingt zu erwarten, denn der Kontrahent hat über 1700 ELO und damit 300 Punkte mehr auf seinem FIDE-Profil stehen. Nun war der Mannschaftssieg und damit die erfolgreiche Relegation aber in jedem Fall sicher.

Marcus spielte aber immer noch und konnte sich im Mittelspiel mit einer heftigen Gabel einen großen Vorteil erkämpfen, den er fast bis zum Schluss halten konnte. Erst ein unterschätztes Vorrücken der gegnerischen Bauern brachte ihn am Ende doch noch um den verdienten Brettpunkt. Am Mannschaftssieg von SK Kelheim II und damit dem erfolgreichen Aufstieg in die U20 Landesliga Süd änderte das aber nichts mehr.

Der SK Kelheim trifft dort auf starke Gegner: SK Gräfelfing, SC Vaterstetten, SV-DJK Schaibing, FC Ergolding II, TSV Haunstetten, SK Tarrasch 45 München und SV Isental – bis auf eine Ausnahme alles Einser-Mannschaften; das wird knackig werden, zumal die spielstärksten Kelheimer Jugendspieler ja in unserer ersten Mannschaft in der Bayernliga aufgestellt sind bzw. bei Bedarf hochgezogen werden. Diese dürfen nur entweder SKK 1 oder SKK 2 spielen, aber nicht beides. Der Spielplan von SK Kelheim II ist hier einzusehen, der von SK Kelheim 1 hier. Witzig, dass unsere Erwachsenen in der Landesliga Nord spielen (Oberpfalz, Franken), wohingegen sich die Jugend nun in der Landesliga Süd (Nieder-/Oberbayern, Schwaben) austoben darf.

Für SK Kelheim 1 geht’s in der Bayernliga am 19.11.2022 mit einer Einzelrunde gegen den SC Erlangen in Erlangen los und parallel dazu für SK Kelheim II mit einer Einzelrunde gegen den SV Isental in Kelheim. Wir sind gespannt!

Dazu gab es auch einen Zeitungsbericht: U20 II vom SK Kelheim feiert Relegationserfolg (MZ, 15.11.2022)