Große Beteiligung der Jugend beim 2. OSJ-Cup

Arthur zeigt sich in Topform

Am vergangenen Samstag stellten wir in Laaber erneut die größte Teilnehmergruppe und konnten 22 spielwillige Kinder ins Rennen schicken. Dabei gab es einige sehenswerte Ergebnisse. Gespielt wurden, wie üblich, 7 Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit.

In der Gesamtgruppe U18/U16 konnte Florian seine Spielstärke nicht zeigen und blieb mit 3,5 Punkten hinter den Erwartungen zurück. Besser lief es für seinen Bruder Michael, der mit 4 Punkten erstmals vor ihm in der Tabelle landete. Pandu erreichte 3,5 Punkte und Jakob S. 3, womit sie zufrieden sein können.

Immer vorne mit spielte Citra in der U14. Sie musste sich zwar am Ende der späteren Turniersiegerin geschlagen geben, kann sich aber dennoch über den zweiten Platz freuen. 

Gut in Form zeigten sich auch Maxim und Julian in der U12 und wurden mit Platz 7 und 8 bei 24 Teilnehmern belohnt. Gute Platzierungen im Mittelfeld gab es für Leon, Johannes und Christian. Toni gewinnt immer mehr an Routine und bezwang schon zwei seiner Gegner. Martin fand nach einer längeren Schachpause immer mehr in seine Partien zurück.

Nicht nur mit neuen Erfahrungen sondern auch schon mit Punktausbeute konnten unsere Turnierneulinge nach Hause fahren. So schafften Jakob B. 1,5 Punkte, Nino und Ferdinand  2 Punkte und Phillip sogar 3 Punkte in der Altersklasse U8/U10. Für eine kleine Sensation sorgte Arthur, der punktgleich mit dem Turniersieger über die Ziellinie lief. Der 2. Platz ist ein toller Erfolg für den gerade erst 7 gewordenen Arthur, der zudem erst seit wenigen Monaten Schach spielt. Doch auch unsere „alten Hasen“ zeigten gute Leistungen. Luca G. und Sara erkämpften sich 3 Punkte, was Rang 5 bzw. 3 in der U8 – Wertung bedeutete. Eva (3,5 Punkte) und Steven (4 Punkte) hatten immer Kontakt zur Spitzengruppe und konnten auch einige der Topleute schlagen. Mit etwas mehr Glück können beide nächstes Mal ganz vorne mitspielen. Konny knüpfte mit 5 Punkten und einem starken 5. Platz unter 31 Teilnehmern an eine Reihe von Spitzenergebnissen der letzten Wochen an.

Alle Kinder waren mit Spaß dabei und haben wieder enorm viel gelernt.