Zum Inhalt springen

DSOL-Halbfinale, Liga, Mannschaftsmeisterschaft,…

In den letzten Wochen hatte der SK Kelheim ein straffes Programm, daher hier als Auswahl (war noch viel mehr) ein kurzer Überblick.

U14/U12 Mannschaftsmeisterschaft – Licht und Schatten

Am vorletzten Wochenende stand das Finale der U14-Mannschaftsmeisterschaft auf oberpfälzer Ebene auf dem Programm. Der Sieger ist Oberpfalz-Meister und darf mit den Gewinnern der übrigen Bezirke des Freistaates den Bayerischen Mannschaftsmeister und die Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft (DVM) ausfechten. Unsere U14-Mannschaft war mit Benedikt, Konny, Leni und Marcus besetzt und damit dem SF Tegernheim auf dem Papier eigentlich klar überlegen. Doch unsere Kids hatten einen rabenschwarzen Tag an diesem Heimspiel-Event. Nur Marcus erreichte an Brett 4 ein Remis, doch selbst das ließ Jugendleiterin Lena keine Freudentänze aufführen, denn es musste aufgrund der vertrackten Stellung trotz erheblichem Mehrmaterial angenommen werden. Und auch die übrigen Partien werden es kaum in die Galerie der Jahrhundertpartien schaffen. Damit darf Tegernheim die Oberpfalz auf Bayerischer Ebene vertreten und versuchen, sich für die DVM zu qualifizieren. Tröstend: als Ausrichter der U14-DVM 2022 ist Kelheim auf jeden Fall mit einer Mannschaft für “die Deutsche” gesetzt.

Umso mehr Grund zur Freude durfte eine Woche später die U12-Mannschaft haben, deren Meisterschaft gleich auf bayerischer Ebene in Vorrunden und Endrunden ausgetragen wird. Hier waren Moritz, Konny, Leni und Arthur in Erlangen im Einsatz, wo Dreifachrunden gegen namhafte Konkurrenten gespielt wurden. Diesmal ließen die Kelheimer Kids nichts anbrennen und zeigten sich überaus gut aufgelegt. Gegen den SC Erlangen 48/88 erreichte der SK Kelheim einen 3-1-Sieg auf den Brettern 2 bis 4, der SC Noris-Tarrasch Nürnberg wurde mit 3,5-0,5 bezwungen (Remis nur auf Brett 1) und gegen den SF Tegernheim – “Rache” ist süß 😉 – schafften die Kelheimer gar ein 4-0. Jugendleiterin Lena freute sich besonders über die 100% Ausbeute von Arthur, Konny und Leni, die so nicht zu erwarten war, und auch Moritz auf Brett 1 hatte den ein oder anderen 1600er zu knacken. Damit steht der SK Kelheim am 25.06. im Bayerischen Halbfinale. Ziel ist auch hier die Qualifikation zur DVM 2022, die in dieser Altersklasse in München stattfinden wird.

Großer Heimspieltag am 15.05.2022

Am vergangenen Sonntag hatten im Hotel Dormero mit SK Kelheim 1, 2 und III gleich drei Erwachsenen-Mannschaften Heimspieltag in ihrer jeweiligen Liga. Unsere Erste war dieses Mal sehr souverän am Brett und schickte den SK Schwandorf 1 mit 5,5-2,5 wieder nach Hause. Die nötigen Brettpunkte erzielten Prof. Dr. Martin Kreuzer, Stephan Gießmann, Tobias Schindler und Cornelius Mühlich. Helmut Kreuzer, Heinrich Maurer und Johannes Müller sicherten mit Remis ab. Damit klettert das Team in der Landesliga Nord auf Rang 5 nach vorne.

Etwas weniger glücklich agierte die 2. und 3. Mannschaft, die beide wegen Terminüberschneidungen (Kommunion) und Krankheit aber auch wieder ziemlich ersatzgeschwächt waren. In der Dritten musste trotz Hilfe aus der Jugend gar ein Brett frei bleiben. So blieb es leider bei einem Sieg durch Eva Engl und einem Remis durch Peter Hahn in SKK 2. In SKK 3 holte Nachwuchsspieler Marcus Reimann den einzigen Brettpunkt, was umso bemerkenswerter ist, da dies gegen einen Erwachsenen mit über 500 DWZ-Punkten mehr gelang. Klasse!

DSOL-Halbfinale

Die Mannschaft SK Kelheim II hatte es, wie berichtet, tatsächlich ins Halbfinale der Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL) geschafft, die der Deutsche Schachbund im Winter als Ersatzveranstaltung für die seinerzeit auf Eis liegenden Präsenz-Ligen gestartet hatte. Nachdem das Team in den Vorrunden brilliert hatte und ohne eine einzige Niederlage aus der Vorrunde gekommen war und auch das Viertelfinale mit einem 3-1-Sieg erledigt wurde, wollte ausgerechnet im Halbfinale gegen den SC Agon Neumünster, der schon unsere 3. Mannschaft aus dem Turnier geworfen hatte, nichts klappen. Mit einem 0-4 war die DSOL-Reise an dieser Stelle leider zu Ende. Trotzdem hat es Spaß gemacht, die Partien online live auf dem Fernseher zu verfolgen.

Fotos vom Heimspieltag

Dazu gab es auch einen Zeitungsartikel: U12 steht im Bayerischen Halbfinale

Schlagwörter: