Umzug ins Internet – SFT Teamkämpfe und DSOL

  • von

Das war irgendwie abzusehen! Nachdem der Ligabetrieb bei den Erwachsenen bereits seit Anfang Dezember wegen Corona ruht, hat’s nun auch die Jugend erwischt: Der Ligabetrieb ist ausgesetzt, vorerst bis zur KW 5. Was bleibt also anderes übrig? Ab ins Internet! Ja, es ist nicht dasselbe wie „echte“ Schachspiele – das Duell „von Angesicht zu Angesicht“ fehlt ebenso wie die menschliche Note – aber es ist besser als nichts. Der SK Kelheim ist ja mittlerweile durch Corona gestählt, daher haben die Mannschaftsführer und Jugendleiter Alternativen in der Schublade, die bereits aktiviert wurden.

SFT Teamkämpfe

Die Schachfreunde Tegernheim richten diese Teamkämpfe für die Jugend aus. Gespielt wird auf Lichess im Modus Teamkampf, Arenamodus, mit Berserker, 3 Minuten Bedenkzeit und 5 Sekunden Inkrement. Ein Teamkampf dauert 60 Minuten. Die Truppe, die in dieser Zeit die meisten Punkte einfährt, hat gewonnen. Zu einem Team zählen 8 Spieler. Wer mit mehr als 8 spielt, muss die Spieler mit den wenigsten Punkten am Ende streichen. Wer keine 8 Spieler zusammenbringt, kann auch spielen, hat aber natürlich von vorne herein einen Nachteil. Der Modus ist ganz witzig, denn hier geht es eher darum, in der einen Stunde möglichst viele Spiele durchzudrücken – im Idealfall natürlich siegreich – als sich ewig an einer aussichtslosen Partie festzuklammern, in der Hoffnung, sie noch drehen zu können.

Die erste Runde am 30.12.2021 hatte der SK Kelheim ausgelassen. Zu der Zeit liefen noch die letzten Spiele zum DSJ-Weihnachtsturnier, auf dem der SKK mit insgesamt acht Mannschaften zahlreich vertreten war. Daher stießen wir erst in der zweiten Runde, am 06.01.2022, dazu. Aber wie! In der U13 räumten unsere Kids gleich mal den Mannschaftssieg ab vor dem tschechischen Team KM ŠSPK und dem Schulschachverein LK Miesbach. Flinkster Spieler war Moritz. Besonders erfreulich ist, dass sich an dem Tag gleich 12 junge Spieler beteiligt haben, darunter auch einige aus dem Grundtraining. Super! In der U18 landete das SKK-Team am Ende auf Platz 2 hinter dem niederländischen Team Jeugd NL und vor KM ŠSPK. Fleißigster Punktesammler hier Aaron.

In Runde 3 am 13.01.2022 musste unser U13-Team etwas Federn lassen, denn an dem Tag fanden nur 7 Spieler Zeit und so mussten die Kids in Unterzahl auf Punktejagd gehen, was aber immer noch für Platz 3 reichte hinter KM ŠSPK und SF Tegernheim. Benedikt steuerte diesmal die meisten Punkte bei. Das U18-Team wiederholte seinen 2. Platz hinter KM ŠSPK und konnte Patchwork Oberpfalz in die Schranken weisen. Arne hamsterte hier am meisten Punkte zusammen.

Deutsche Schach-Online-Liga (DSOL)

Wie im vergangenen Jahr veranstaltet der Deutsche Schachbund auch 2022 wieder eine Online-Meisterschaft. Zum Zeitpunkt dieses Artikels sind 320 Mannschaften aus ganz Deutschland gemeldet und auch der SK Kelheim ist wieder dabei, diesmal mit gleich vier Teams. Hier dürfen auch die Erwachsenen endlich mal wieder an die Bretter, wenn auch nur virtuell. Der SK Kelheim spielt mit folgenden Aufstellungen:

SKK I (Mannschaftsführer: Sebastian Piehler; Liga 4B, Heimspieltag: Mittwoch) 
1. Cornelius Mühlich 
2. Dr. Johannes Najjar 
3. Benedikt Huber 
4. Sebastian Piehler 
5. Arne Deschler 
6. Aaron Schwan 

7. Moritz Ramming

SKK II (Mannschaftsführer: Florian Gold; Liga 8B; Heimspieltag: Mittwoch) 
1. Florian Gold 
2. Moritz Ramming 
3. Citra Bangsa-Giesen 
4. Peter Hahn 
5. Anton Kliegl 
6. Valentina Neumeier 

SKK III (Mannschaftsführer: Robin Lindner; Liga 8D; Heimspieltag: Dienstag) 
1. Michael Wibmer 
2. Leon Schwab 
3. Robin Lindner 
4. Alexander Pickl 
5. Noah Kamleiter
6. Anton Kliegl
7. Stefan Peschel

SKK IV (Mannschaftsführer: Robin Lindner; Liga 9D; Heimspieltag: Dienstag) 
1. Valentina Neumeier 
2. Konstantin Neumeier 
3. Arthur Sitnik 
4. Maxim Weinberger 
5. Leonhard Neumeier 
6. Stefan Peschel

Die Liga startet am 31.01.2022 und endet mit dem Finale am 20.05.2022. Gespielt wird auf Chessbase. Wir sind gespannt.

Dazu gab es auch einen ZeitungsartikelSchachklub weicht ins Internet aus (MZ, 21.01.2022)

Schlagwörter: