Pfingstausflug

Ganze 45 SKKler, Mamas, Papas und Schachfreunde waren mit in Haidenaab dabei. 13 Kinder und Jugendliche verbrachten die Nächte im Zelt. Auch von Gewittern mit Blitzen und Donner und starken Regenfällen ließen sich unsere Camper nicht beirren. Ist auch irgendwie mal interessant so ein Gewitter live mitzuerleben, v.a. wenn das Zelt dicht hält :-).

Im Selbstversorgerhaus gab es unter der Führung von Chefkoch Edi mit der Unterstützung der vielen fleißigen Helfer immer leckeres Essen. Für Samstag hatten wir uns den Ochsenkopf vorgenommen. Mit Sommerrodelbahn, Seilbahn und Wanderwegen war für alle was dabei. An den Skisprungschanzen gab es einige Nachwuchsluftakrobaten zu bestaunen.

In Weidener Thermenwelt konnten sich die Kinder am Sonntag richtig austoben. Mit Kletterwand, Sprungturm, Wildwasserkanal, Ballspielen und Rutsche war der Tag sehr kurzweilig. Montag nach dem Frühstück wurden die Zelte abgebaut und verstaut. Eine Gruppe besuchte noch das Automobilmuseum und den Fichtelsee. Wieder andere fuhren zum 3D-Schwarzlichtminigolf in Nürnberg.

Unser Ausflug war ein voller Erfolg und das Feedback war durchweg positiv. Ich wüsste keinen anderen Schachverein in Bayern der einen so großen Ausflug auf die Beine stellen würde (trotz größerer Mitgliederzahlen). Die ersten vorläufigen Anmeldungen für nächstes Jahr sind auch schon eingetrudelt. A propos – weiß jemand eine passende Jugendherberge/Schullandheim für kommendes Jahr? Bedanken möchte ich mich bei Helmut für die Organisation vor Ort, bei Küchenchef Edi, bei Familie Schels für’s Fahren vom Anhänger und Bereitstellen von ihrer Campingausrüstung.

Fußballpremiere 2016

Am Samstag, den 06.08.16, startet der Schachklub Kelheim in die Fußballsaison. Um 10:00 Uhr treffen wir uns zum lockeren spielen am Bolzplatz in Kelheimwinzer zwischen Kindergarten und Friedhof. Wetterabhängig ist danach noch Eis, Keldo oder bissl Blitzen möglich! Genaueres besprechen wir am Freitag. Wer hat Lust? 🙂

Wir freuen uns auf euer kommen !

Verbandsschiedsrichter in Kelheim

Der SK Kelheim bietet am 17. Juli einen Verbandsschiedsrichterkurs in Kelheim an. Geeignet ist der Kurs für alle Spieler, Trainer und Schiedsrichter ab 14 Jahren, die sich einen Einblick in die geltenden Regelwerke der FIDE und des bayerischen Schachbunds verschaffen wollen.

Hier finden Sie die Ausschreibung.

Kelheimer in Wunsiedel

In der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel spielten 265 Schachspieler aus 19 Nationen sieben Runden im Schweizer System. Nach einem sehr gelungenen Start mit 2/3 durfte Lena das restliche Turnier mit recht starken Gegner vorlieb nehmen. In den Runden 4 und 5 folgten zwei chancenreiche und gute Remisen. In den letzten beiden Runden musste sich Lena zwei 1900ern geschlagen geben. Mit 3 Punkten, gegen vergleichsweise gute Gegner, erreichte sie Platz 75 und ein DWZ Plus von 23 Punkten.

Ebenfalls im Amateurturnier spielte Florian. Erwartungsgemäß wurde er in den ersten drei Runden gegen starke Spieler gelost (2x 1600, 1x 1900). Gegen den ersten gleichstarken Gegner in der vierten Runde holte er auch gleich seinen ersten Zähler. Am dritten Wettkampftag in Runde 5 und 6 überzeugte Florian durch bedachtes Spielen und mit seinem Kampfgeist, wofür er auch mit einem weiteren Punkt belohnt wurde. Am Ende bedeuteten zwei Punkte Platz 105; aber der Zugewinn an Erfahrung fällt mehr ins Gewicht!

Tobias probierte sich im Meisterturnier und startete von Platz 135/142. Nach der Niederlage in Runde 1 folgten gleich zwei Remis gegen gute Gegner (ca. 2050). Im weiteren Turnier konnte er nur ein weiteres Remis erzielen und leider keinen von den stets stärkeren Spielern besiegen. Dennoch genügten die 1,5 Punkte um den Setzlistenplatz etwas zu verbessern. Das leichte DWZ-Minus von 33 Punkten ist verkraftbar, zudem Tobias auch eine neue Eröffnung ausprobiert hat und dabei etwas unsanft ausgekontert wurde.

Constantin schaffte in den ersten vier Runden 1,5 Punkte. In zwei Partien versuchte er sich an der Sizilianischen Eröffnung und erreichte beide Male eine gute Stellung, was er aber am Brett völlig anders bewertete. In den Runden 5 und 6 folgten recht souveräne 1,5 Punkte gegen etwas schwächere Gegner (ca. 1950). Die für das Turnierergebnis entscheidende Partie in der letzten Runde war hart umkämpft. Nachdem Constantin zusehen musste wie sein 15 jähriger Gegner mit 2250ELO seinen gesamten Damenflügel abräumte, formierte er alle verbleibenden Figuren für einen letzten Königsangriff. Die Mattdrohungen zwangen den Gegner schließlich zu einem Dauerschach. Die Stellung kurz vor Schluss:
Blodig-Schmidek
Wer findet den Weißen Gewinnzug, den er am Brett verpasst hat? (ist aber auch nicht einfach). Mit 3,5 Punkten erreichte Constantin seinen Setzlistenplatz 83 und ein leichtes DWZ-Minus von 12 Punkten.

Alles in allem gab es keine Enttäuschungen und keine Überragenden Ergebnisse in Wunsiedel. Aber gelernt haben wir alle eine Menge; es waren ja vor allem 7x 4h Training!

Weitere Ergebnisse findet ihr hier:
Meisterturnier
Amateurturnier

Übungsleiterkurs in Kelheim

Hallo Schachfreunde,

ich darf euch dieses Jahr zum Übungsleiterkurs nach Kelheim herzlich einladen. Die vier Wochenenden finden in unserem Spiellokal, dem DORMERO Hotel Kelheim, statt. Die Termine der einzelnen Module sind (jeweils mit Links zur Ausschreibung):

Die einzelnen Module sind unter verschiedenen Übungsleiterlehrgängen austauschbar. Deshalb ist es auch möglich, dieses Jahr zwei Wochenenden wahrzunehmen und nächstes Jahr wieder zwei, wenn Ihr nicht an allen Terminen Zeit habt.

Die Prüfung findet dieses Jahr voraussichtlich am 16.07.2016 statt.

Als Voraussetzung damit die Lizenz ausgestellt werden kann müsst ihr mitbringen:

  • gültige Turnierleiter- oder Schiedsrichterlizenz
  • Erste Hilfe Kurs nicht älter als zwei Jahre (Kurs mit 9UE genügt)

Am Kurs könnt Ihr teilnehmen, wenn Ihr älter als 16 Jahre seid. Zum Beantragen der Lizenz, nach dem Kurs, braucht man den Schiedsrichterschein und den Erste Hilfe Kurs.

Weitere Informationen zu den Regularien findet Ihr auf der Seite des BSB.

Ich freue mich, wenn ich euch in Kelheim begrüßen darf.

Schöne Grüße
Constantin Blodig

Oberpfälzer Jugendeinzelmeisterschaften 2016

Tobias Schindler ist frisch gebackener Oberpfalzmeister!OJEM2016

Bei den unter 16-jährigen konnte er seinen Setzlistenplatz über vier Tage auf Burg Trausnitz behaupten. Erst in der letzten Runde konnte er sich endgültig von seinem Verfolger aus Regensburg lösen. Mit 6 Punkten aus 7 Runden, starken Partien und dem nötigen Quäntchen Glück, spielte Tobias ein super Turnier und wird die Oberpfalz bei den Bayerischen Meisterschaften, in der zweiten Woche der Osterferien, vertreten.

Cornelius spielte klasse Partien in der U18. Er zeigte seine Spielstärke diese Saison schon beim Open und in der Liga. Er holte sechs Punkte und lag gleichauf mit dem bayerischen U25 Meister an der Spitze. Trotz dass die entscheidende Blitzpartie nicht gut lief, war es ein super Turnier für Corni und ich verfolge gespannt die schachlichen Fortschritte!

Leon drehte am letzten Tag nochmal auf und gewann beide Partien. Mit vier Punkten sicherte er sich einen guten 7. Platz. Mit mehr Training ist da noch viel mehr drin!! Stefan holte zwei Punkte. Jakob spielte ein super Weihnachtsopen, holte aber leider nur ein Remis auf Burg Trausnitz.

In der U14 spielte Florian gute Partien und zeigte Potential. Wenn er sich weiter so entwickelt, kann er bald auch vorne mitspielen. Maxim spielte ein gutes Turnier und konnte mit 3,5 Punkten die tolle Leistung beim Weihnachtsopen bestätigen.

Insgesamt können wir mit dem Erfolg unseres Nachwuchses bei den Oberpfalzmeisterschaften sehr zufrieden sein. Auch außerhalb des Turniersaals hatten die Jungs eine gute Gemeinschaft, z.B. beim analysieren der Partien oder beim Tandemspielen! Ich freue mich auf das nächste Turnier!!

Schach in Sekundenbruchteilen

DSC03247

Am letzten Samstag, den 25.07.2015, hatte der Schachklub Kelheim die Ehre, die Bayrische Jugendblitzeinzelmeisterschaft zu veranstalten. Zentral in Bayern liegend bot sich der Wittelsbacher Hof mit seinen hervorragenden Konditionen, wie einem geräumigen Saal und gut organisierter Verpflegung, an.

In vier Altersklassen traten an die 80 Kinder und Jugendlichen im Kampf um die ersten Plätze und das Vorrücken zum deutschen Folgeturnier gegeneinander an. Der Spielmodus, auch Blitzen genannt, ist besonders aufregend: Beide Spieler haben jeweils nur 5 Minuten für die gesamte Partie. Dies führt zu einem knappen Zeitfenster und bringt die Kontrahenten dazu, immer schneller zu ziehen, bis in den letzten Sekunden die Figuren so schnell übers Brett fliegen, dass ein Außenstehender kaum mehr folgen kann. Es wurde ein Rundenturnier mit 19 Runden gespielt, also traf jeder auf jeden.

Die Teilnehmer waren vollauf begeistert und konzentriert, was man daran merkte, dass es im Turniersaal meist völlig still war, was bei einem Jugendturnier eher ungewöhnlich ist. Sogar die jüngsten Kinder mit 7 und 8 Jahren führten ihre Partien konsequent über 4 Stunden zu Ende. Den ersten Platz konnten nach spannenden Kämpfen in der U12 Massimo Longo vom SK Gräfelfing, in der U14 Sebastian Reimann vom SK Kriegshaber, Lorenz Gauchel vom SK Germering in der U16 und in der U18 Nato Imnadze von TSV Forstenried erreichen.

Bei der Siegerehrung war der erste Bürgermeister der Stadt Kelheim, Horst Hartmann, höchstpersönlich anwesend. Er lobte das Schachspiel als „Spitzensport“ und zeigte sich von der Energie und Spannung des Blitzschachs begeistert. Für den Organisator der bayrischen Schachjugend, Oliver Billing, war dies sein letztes Turnier als Amtsträger, doch von einem schöneren Abschied hätte er nicht einmal träumen können. Alles verlief reibungslos und es war kein Eingreifen der Schiedsrichter nötig. Auch der Vorstand des SKK, Helmut Kreuzer, war beeindruckt von dem Turnier. Als Gruppenleiter der U12 konnte er selbst die finalen Kämpfe um die Spitze miterleben. Er bedankte sich bei allen, die dieses Turnier überhaupt möglich gemacht haben, wie die Helfer des Schachklubs, die Bayrische Schachjugend, und das Gastlokal, der Wittelsbacher Hof.

Da Kelheim dieses Jahr Ausrichter aller Bezirksmeisterschaften ist, kann man sich auf eine Vielzahl weiterer großartiger Wettkämpfe freuen. Insgesamt wird dieses Turnier sowohl für die Teilnehmer als auch die Veranstalter ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Weitere Ergebnisse und genaue Tabellen finden sie unter diesen Links:

Download Kreuztabelle U12
Download Kreuztabelle U14
Download Kreuztabelle U16
Download Kreuztabelle U20

Schnellschach in Regensburg

Am Samstag war ein siebenrundiges Schnellschachturnier für die Altersklassen U8 bis U18. Das Turnier zählt für die Gesamtwertungen der OSJ-Cup Serie der Oberpfalz und der RAPID Serie der bayerischen Schachjugend. Kelheim war mit fünf Spielern mit dabei.

Julian fand in der U18 nicht zu seiner gewohnten Form und holte drei Punkte. Robin erkämpfte sich in der U14 drei Punkte, was angesichts des Teilnehmerfeldes, durchaus beachtlich ist! Dabei konnte er auch das am Freitag zuvor gelernte in volle Punkte ummünzen. Maxim – der Überraschungsgast am Treffpunkt – zeigte sich ebenfalls hellwach und erzielte drei Punkte in der U12. Luca gewann drei Partien und verpasste leider knapp die erste Tabellenhälfte der U10. Tobias spielte wieder ein starkes Turnier und musste sich nur gegen den späteren Turniersieger geschlagen geben. Er erzielte 5,5 Punkte und damit einen verdienten zweiten Platz.

Zu den Ergebnissen:
http://schachjugend-oberpfalz.de/saison1415/osj-cup/5-osj-cup/