Silber beim Silberschild

24 Mannschaften aus der Oberpfalz kamen in Lappersdorf zur Blizschach-Mannschaftsmeisterschaft zusammen. Die erste Mannschaft des Schachklubs bestehend aus Stephan Gießmann, Helmut Kreuzer, Cornelius Mühlich und Fritz Eichenseer erreichte dabei den zweiten Platz. Fritz erreichte mit 19 Punkten das beste Einzelergebnis.

Damit konnte sich das Team gegen die zweite Mannschaft der SG Post/Süd auf Platz drei durchsetzen, unterlag aber deren erster Mannschaft. Kelheim konnte sich damit zwar nicht die begehrte Silberschild-Trophäe erobern, verbesserte sich aber gegenüber dem vierten Platz aus der letzten Saison.

Im gewohnt starken Teilnehmerfeld erreichte die zweite Mannschaft den elften Platz. Hier spielten Bernhard Schmid, Christian Maurer, Tobias Schindler und Stefan Schiller. Stefan war der Beste mit 16 Punkten. Die dritte Mannschaft erzielte mit Eva Engl, Naum Aumüller, Benedikt Huber und Robin Lindner den 22. Platz, braucht sich aber bei der starken Konkurrenz nicht zu verstecken. Naum holte mit 10,5 Punkten hier das beste Ergebnis.