Zum Inhalt springen

Liveticker Bayerische Meisterschaft 2024

  • von

Bald ist es wieder so weit: Für die Jugend steht einer der Saisonhöhepunkte auf Landesebene an, die Bayerische Jugend-Einzelmeisterschaft (BJEM; bzw. für die Mädchen BMEM). Die Teilnehmer mussten sich über die Bezirke qualifizieren, sodass Anfang April in Bad Kissingen (Jungs) respektive auf Burg Wernfels (Mädchen) die stärksten Jugendspieler Bayerns um den Titel kämpfen werden. Für die erfolgreichsten Teilnehmer winkt am Ende die Qualifikation zur Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft in Willingen.

Und das sind die Speerspitzen des SK Kelheim in diesem Jahr: Valentina Neumeier, Arthur Sitnik, Leonhard Dauerer, Citra Bangsa-Giesen, Moritz Ramming, Lucia Riera Galmés, Peter Hahn und Sofiia Strielnikova (Stand Wertungszahlen 22.03.2024).

Leni war durch ihren Bayerischen Vizetitel 2023 für dieses Jahr gesetzt. Daher spielte sie die Qualifikation gar nicht, sondern trat auf der Bezirksmeisterschaft zu Trainingszwecken bei den U16-Jungs an, statt bei den U14-Mädchen. Dank einiger starker Turniere wie dem Arber-Open oder der DSAM in Stuttgart geht sie als Setzlisten-Erste in diese Landesmeisterschaft. Die ein oder andere schwächere Darbietung in den letzten Monaten erinnern aber auch daran, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. 😉 Als Favorit in ein Turnier zu gehen, ist auch so nicht ohne.

Der zweite vorqualifizierte Kelheimer, der nicht durch die Qualifikation musste, ist Moritz in der U14. Als amtierender Bayerischer U12-Meister ist er in seiner neuen Altersklasse, der U14, allerdings nur auf Rang 7 gesetzt, was zeigt, wie stark die Konkurrenz auf Landesebene ist. Dank seiner guten Vorstellungen in der U20-Bayernliga und der U12-Mannschaft konnte er seit seinem Titelgewinn im Vorjahr mehr als 100 DWZ-Punkte zulegen.

Arthur und Leonhard waren, neben Moritz, beide Teil der DVM-Mannschaft, die im Winter in Magdeburg um den Deutschen Meistertitel kämpfte. Ihre Wege auf die BJEM waren allerdings unterschiedlich. Leonhard ist im Frühjahr mit 5,0 aus 6 souverän Oberpfalzmeister in der U12 geworden und hat sich so auf dem normalen Weg qualifiziert. Arthur hingegen ist mit Rang 3 knapp am Qualifikationsplatz vorbeigeschrammt. Allerdings war er im Winter bereits Zweiter eine Altersklasse höher, in der U14, geworden und konnte sich auf diesem Umweg das Ticket für die BJEM sichern. Sie sind mit Rang 4 und 5 beide im Spitzenfeld gesetzt und wir dürfen gespannt sein, was sie in Bad Kissingen reißen können.

Einen weiteren Oberpfalztitel konnte sich Citra im Winter auf Burg Trausnitz sichern. Für sie ist es die letzte Teilnahme an einer Bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaft, sodass die Zeit auf Burg Wernfels schon allein deswegen etwas ganz Besonderes für sie werden wird. Als Teil der Mädchen-Mannschaft, die in Magdeburg auf der Deutschen Meisterschaft Platz 5 in der U20w geholt hat, muss man mit ihr auf jeden Fall rechnen.

Zu ihr werden sich Lucia und Sofiia gesellen. Lucia hat ihr Ticket durch den Oberpfälzer Vizetitel in der U10w gesichert. Trotz ihres jungen Alters ist es bereits die zweite BJEM-/BMEM-Teilnahme. Sofiia hatte die Quali als Dritte in der U12w ganz knapp verpasst. Dank eines genehmigten Freiplatzes, darf sie allerdings als Dark Horse zeigen, was in ihr steckt.

Das Gleiche gilt für Peter. Er hatte über den Winter ein Auslandssemester eingelegt und daher die OJEM verpasst, auf der er sich hätte qualifizieren können. Auch hier ging ein Freiplatzantrag durch. Seinen ersten Bayernliga-Einsatz nach der Rückkehr krönte er gleich mit einem Sieg und zeigte, dass er nichts verlernt hat während seiner SKK-Abstinenz. Von Rang 14 der Setzliste kann er frei aufspielen.

Dazu gesellen sich mit Michael Gold, Leonhard Neumeier und Konstantin Neumeier noch drei weitere Kelheimer, die sich auf der offenen Bayerischen U25-Meisterschaft in Bad Kissingen versuchen werden. Als Betreuer für die Kids sind Trainer Constantin Blodig (Jungs) und Jugendleiter Cornelius Mühlich (Mädchen) im Einsatz.

Wir dürfen also gespannt sein auf nächste Woche. Wie üblich werden wir das Turnier in diesem Ticker live verfolgen und unsere interessierten Mitglieder über die aktuellen Zwischenstände und Ereignisse auf dem Laufenden halten. Schaut rein kommende Woche! 🙂 Runde 1 startet am Montag, dem 1. April um 14:30 Uhr.

01.04.2024 – Anreise und Runde 1

Die Jungs sind seit 9:30 Uhr unterwegs, die Mädchen seit 12:00 Uhr.

Alle sind gesund oder zumindest so weit fit, dass sie spielen können. Die Turnierseiten (Ausschreibung Jungs) sind mittlerweile auch online:

  • U12: Arthur, Leonhard
  • U14: Moritz
  • U18: Peter
  • U25: Michi, Konny, Leo

Die Landingpage mit Infos vom Verband ist unter bjem.de zu finden.

Bei den Mädchen (Lucia, Sofiia, Leni, Citra) läuft das Turnier (Ausschreibung Mädchen) über die Webseite der Schachjugend Mittelfranken. Von der Burg gibt’s auch eine Live-Übertragung, u.a. mit den Kelheimer DGT-Brettern.

Wie üblich haben sich kurz vor Beginn die Wertungszahlen nochmal geändert, sodass obige Profile samt Setzlistenplätze schon wieder überholt sind. Die erste Runde startet um 14:30 Uhr.

Inzwischen gibt es auch erste Ergebnisse: Beim Schweizer System spielt ja in Runde 1 die obere Hälfte der Setzliste gegen die untere. So gesehen haben Lucia (U10w), Sofiia (U12w), Konny und Leo (beide U25) aus der unteren Hälfte wie zu erwarten/befürchten war verloren. Leni (U14w), Moritz (U14) und Michi (U25) aus der oberen Hälfte haben gewonnen.

Leider gibt es auch zwei unglückliche Ausreißer: Arthur und Leonhard – letztendlich auf 4 und 6 in der U12 gesetzt gewesen – haben ihren Punkt ebenfalls abgeben müssen. Das ist natürlich nicht ideal für ihre Ambitionen. Andererseits gibt’s so in den nächsten Runden erst einmal vermeintlich “einfachere” Gegner, sofern man das auf einer Bayerischen Meisterschaft sagen kann. Noch ist nichts verloren! Citra und Peter spielen noch.

Inzwischen haben auch Citra und Peter – beide in der unteren Hälfte ihrer jeweiligen Altersklasse gesetzt gewesen – ihre Erstrunden-Partien zu Ende gebracht. Citra (U18w) musste sich der Setzlistenzweiten geschlagen geben und hat morgen erst einmal spielfrei. Peter hingegen kann einen Einstand nach Maß verzeichnen, denn es ist ihm gelungen, den nominell Zweitstärksten in der U18 zu besiegen!

Morgen früh, Dienstag, um 8:30 Uhr geht’s weiter mit Runde 2.

02.04.2024 – Runde 2 und 3

Um 8:30 Uhr ist es heute losgegangen in Bad Kissingen und auf Burg Wernfels, aber nicht alle mussten auch spielen. Citra hat gestern verloren und da in der U18w eine ungerade Anzahl an Teilnehmern am Start ist, hat sie heute Vormittag spielfrei. Aber auch Lucia in der U10w und Sofiia in der U12w blieben allein am Brett zurück, denn ihre Gegnerinnen sind über Nacht krank geworden und nicht zur Runde erschienen. Sie spielen daher zum Spaß eine ungewertete Partie gegeneinander.

Runde 2 der Liveübertragung der Mädchen ist hier zu finden. (Zitat Ausrichter: “Runde 2 ist gestartet und dank dem SK Kelheim können wir dieses Jahr die Rekordzahl von 12 Live-Partien übertragen.”)

Auch bei den Jungs saßen Michi und Konny zunächst allein an ihren Brettern. Allerdings sind die Gegner innerhalb der 30-minütigen Karenzzeit doch noch erschienen, sodass die Partien mit einem erheblichen Zeitvorteil beginnen konnten.

Wollen wir unsere “Legionäre” nicht vergessen: Aaron Schwan und Arne Deschler, die beide in der U16 am Start sind, spielen aktiv für ihre jeweiligen Heimatvereine SK Tarrasch München und SC Noris-Tarrasch Nürnberg, sind aber auch passive SKK-Mitglieder. Ihre Auftaktpartien konnten sie gewinnen.

Die Vormittagsrunde ist mittlerweile zu Ende gegangen und abermals gab es ein paar faustdicke Überraschungen, diesmal leider nicht zum Positiven. Arthur kommt in der U12 nicht in Schwung. Auch die zweite Partie gegen einen nominell deutlich schwächeren Gegner ging schief. Und auch Konny und Michi konnten den Zeitvorteil durch das verspätete Erscheinen ihrer Kontrahenten in der U25 nicht in einen Sieg ummünzen.

Moritz in der U14 und Peter in der U18 hingegen hatten in etwa gleich starke Gegner und schafften beide Remis. Remis wurde es auch bei Leni in der U14w, nachdem sie – sie wurde als einziger Kelheimer live übertragen – in Zeitnot den Gewinnweg nicht gefunden hat. Die einzigen Kelheimer Siege an diesem Vormittag – neben den kampflosen Punkten von Lucia, Sofiia und Citra – waren die beiden Leonhards in der U12 und U25.

Um 14:30 Uhr geht’s weiter mit Runde 3.

Nachdem es anfangs Schwierigkeiten gegeben hatte, funktioniert nun auch die Live-Übertragung von Runde 3 bei den Mädchen. Wer sich wundert: bei den Jungs sind in diesem Jahr leider keine DGT-Bretter im Einsatz.

Durch ihren Gratispunkt heute Vormittag wurde Lucia ordentlich nach oben katapultiert und musste daher am Nachmittag gegen die Nr. 4 der Setzliste antreten. Das ist bedauerlicherweise nicht gut ausgegangen. Da es in der U10w heute ohnehin drunter und drüber gegangen ist, muss sie morgen auch noch gegen die Dritte der Setzliste ran.

U10w

Ähnlich erging es Sofiia. Durch den Gratispunkt künstlich gepusht, wartete eine Kontrahentin mit 300 DWZ mehr. Da war nichts zu machen. Da es auch in der U12w ähnlich turbulent zuging wie in der U10w, muss sie morgen gegen eine DVM-Spielerin mit gleich 400 DWZ mehr ran.

U12w

Citra war zunächst eigentlich ganz gut in ihre sizilianische Verteidigung reingekommen, übersah beim Abtausch jedoch, dass die Gegnerin ein Zwischenschach hatte, was ihr die Dame gekostet hat für eine Leichtfigur und ein paar Bauern. Und so gab sie instant auf.

U18w

Leni hat in dieser Runde ihren unbekannten Zwilling gefunden, die ähnliche Ideen verfolgte und auch in Sachen Risikobereitschaft gleich tickte. Nach dreieinhalb Stunden hatten sie sich derart ineinander verkeilt, dass nur noch wenig vor oder zurück ging. Und so wurde es abermals Remis.

U14w

Somit nur 0,5 Punkte von der Burg in dieser Runde. Zum Glück hatten die Jungs in Bad Kissingen diesmal mehr Fortune. Arthur (U12) und Konny (U25) konnten endlich ihren ersten Punkt anschreiben und auch Leonhard (U12) ist dabei, sich mit einem weiteren Punkt zu konsolidieren.

U12

Michi konnte im Laufe des Nachmittags ebenfalls einen weiteren Punkt eintüten. Für Leo hingegen war der 400 DWZ stärkere Gegner eine Nummer zu groß.

U25

Mit einem weiteren Remis kann sich Moritz im Verfolgerfeld halten.

Peter musste sich unglücklicherweise geschlagen geben in dieser Runde.

Somit sieht der Zwischenstand nach 3 von 7 Runden wiefolgt aus:

U10w: Lucia    1,0 aus 3 => Rang 10 von 14
U12:  Leonhard 2,0 aus 3 => Rang  7 von 22
U12:  Arthur   1,0 aus 3 => Rang 19 von 22
U12w: Sofiia   1,0 aus 3 => Rang 16 von 22
U14:  Moritz   2,0 aus 3 => Rang  8 von 24
U14w: Leni     2,0 aus 3 => Rang  7 von 18
U18:  Peter    1,5 aus 3 => Rang 10 von 24
U18w: Citra    1,0 aus 3 => Rang  8 von  9
U25:  Michi    2,0 aus 3 => Rang  9 von 29
U25:  Leo      1,0 aus 3 => Rang 18 von 29
U25:  Konny    1,0 aus 3 => Rang 23 von 29

Gestern Abend gab’s noch Michis Geburtstag zu feiern. Herzlichen Glückwunsch!

03.04.2024 – Runde 4

Am heutigen Mittwoch stand die vierte Runde auf dem Programm und damit ist über die Hälfte der BJEM schon wieder vorbei. Am Nachmittag ist keine Runde angesetzt, somit Gelegenheit für die Spieler, den Kopf ein wenig frei zu bekommen.

Die Vormittagsrunde ging schon wieder kurios los, denn Lucia hatte abermals keine Gegnerin, zum zweiten mal bereits in diesem Turnier. Sie wurde zwar gestern noch ausgelost, ist heute aber aus gesundheitlichen Gründen abgereist. Damit gab’s einen zweiten Gratispunkt für Lucia in der U10w. Auf der Burg geht schon das Gerücht um, das könne doch nicht mit rechten Dingen zugehen. 😉

In der U12 ist Arthur nach dem Fehlstart mit seiner Aufholjagd beschäftigt und konnte heute einen weiteren vollen Punkt erkämpfen. Leonhard hingegen musste einen Rückschlag für seine Ambitionen nach ganz vorne einstecken.

Dafür hat Sofiia in der U12w heute endlich ihren ersten verdienten halben Punkt ergattert, und das gegen eine DVM-Spielerin mit knapp 400 (!) DWZ mehr. Sauber!

In der U14 konnte Moritz einen weiteren Sieg eintüten und seine Titelambitionen damit aufrecht erhalten.

Für Leni in der U14w läuft es hingegen nicht wie erhofft. Zwar ist sie auch in der 4. Runde ohne Niederlage geblieben, mit drei Remis aus vier Runden geht der Kontakt zur Spitze aber langsam verloren.

In der U18 erreichte Peter Remis und bleibt damit im Mittelfeld dieser sehr starken Altersklasse.

In der U18w will es für Citra einfach nicht laufen. Auch in Runde 4 blieb der ersehnte erste (erspielte) Punkt leider aus.

Und last but not least die U25. Hier konnte Konny seine zweite Partie gewinnen, Leo schaffte ein Remis, während sich Michi geschlagen geben musste.

Damit sieht’s aktuell wiefolgt aus:

U10w: Lucia    2,0 aus 4 => Rang  7 von 14
U12:  Leonhard 2,0 aus 4 => Rang 10 von 22
U12:  Arthur   2,0 aus 4 => Rang 16 von 22
U12w: Sofiia   1,5 aus 4 => Rang 16 von 22
U14:  Moritz   3,0 aus 4 => Rang  5 von 24
U14w: Leni     2,5 aus 4 => Rang  7 von 18
U18:  Peter    2,0 aus 4 => Rang 10 von 24
U18w: Citra    1,0 aus 4 => Rang  9 von  9
U25:  Michi    2,0 aus 4 => Rang 13 von 29
U25:  Konny    2,0 aus 4 => Rang 17 von 29
U25:  Leo      1,5 aus 4 => Rang 19 von 29

Die Mädchen verbringen ihren freien Nachmittag beim Bowling, während die Jungs ihre Batterien in der Therme wieder aufgeladen haben.

04.04.2024 – Runde 5 und 6

Auf geht’s in den Endspurt! Heute steht wieder eine Doppelrunde an. Derweil hat der SK Neumarkt ein kurzes YouTube-Video von der Burg online gestellt:

Die Mädels hatten heute anscheinend Zaubermüsli zum Frühstück, denn sowohl Lucia, als auch Sofiia, als auch Citra waren sehr zeitig mit einem vollen Punkt fertig.

Anderthalb Stunden später war’s dann bei Leni so weit und der volle Punkt war im Sack. Damit haben alle vier Kelheimer Mädels voll angeschrieben! Genial! 😀

In Bad Kissingen lief es derweil leider nicht ganz so glatt. In der U12 musste sich Leonhard geschlagen geben und Arthurs Aufholjagd wurde durch ein Remis abgebremst.

Moritz, der in der U14 bisher ungeschlagen geblieben war, musste heute seine erste Niederlage verkraften.

Auch Peter in der U18 kommt nach seinem sensationellen Auftaktsieg gegen den Setzlistenzweiten nicht so recht weiter. Er musste sich ebenfalls geschlagen geben.

In der U25 gab es die unschöne vereinsinterne Paarung Michi vs. Konny. Hier hatte Konny das glücklichere Ende für sich. Zudem konnte sich Leo einen weiteren Punkt sichern.

Damit sieht der Zwischenstand nach Runde 5 von 7 wiefolgt aus:

U10w: Lucia    3,0 aus 5 => Rang  6 von 14
U12:  Arthur   2,5 aus 5 => Rang 14 von 22
U12:  Leonhard 2,0 aus 5 => Rang 16 von 22
U12w: Sofiia   2,5 aus 5 => Rang 12 von 22
U14:  Moritz   3,0 aus 5 => Rang  7 von 24
U14w: Leni     3,5 aus 5 => Rang  4 von 18
U18:  Peter    2,0 aus 5 => Rang 16 von 24
U18w: Citra    2,0 aus 5 => Rang  8 von  9
U25:  Konny    3,0 aus 5 => Rang 13 von 29
U25:  Leo      2,5 aus 5 => Rang 14 von 29
U25:  Michi    2,0 aus 5 => Rang 19 von 29

Um 14:30 Uhr geht’s weiter mit Runde 6. Da sind ein paar knackige Begegnungen dabei. Lucia ist hochgelost worden und muss gegen die Tabellenführerin ran, Leni ebenso. Mal sehn…

Deswegen sind heute Nachmittag sowohl Lucia, als auch Leni an den Livebrettern zu sehen. Die Übertragung startet gegen 14:50 Uhr zeitversetzt. Alles was da vorher evtl steht an Ergebnissen oder Stellungen, einfach ignorieren. 😉

In Bad Kissingen wurden heute die Gruppenfotos gemacht:

Aus Bad Kissingen gibt’s heute Nachmittag nur gute Nachrichten. In der U12 haben Leonhard und Arthur gewonnen und können damit ein paar Plätze gutmachen.

Auch in der U14 hat Moritz voll angeschrieben und bleibt so im Verfolgerfeld dran. Ob nach ganz vorne oder zumindest in Sachen Qualifikation zur DEM noch was geht, hängt jetzt auch davon ab, wie die direkten Konkurrenten gespielt haben. Nachtrag: das Ergebnis ist nun da. Aktuell liegt Moritz auf Rang 4 und die besten drei der U14 qualifizieren sich für Willingen. Theoretisch möglich ist es also noch, erschwerend kommt allerdings hinzu, dass morgen ausgerechnet der Tabellenführer mit 300 DWZ mehr auf Moritz wartet.

In der U18 konnte Peter einen halben Punkt ergattern.

In der U25 hat Konny abermals gewonnen – vier am Stück nun – Leo und Michi haben Remis.

Auf der Burg bei den Mädchen waren die Ergebnisse gemischt. Lucias Partie hat leider nicht lange gedauert. Die Spitzenreiterin der U10w hat eine freche Eröffnungsfalle an ihr ausprobiert, die Lucia noch nicht kannte – und ist damit leider durchgekommen.

In der U18w hingegen ist bei Citra endlich der Knoten geplatzt, sie schaffte einen weiteren Sieg an diesem Tag gegen eine starke Gegnerin.

Bei Sofiia hat’s diesmal leider nicht zu einem Sieg gereicht. Die Gegnerin war zwar die Nachbarin in der U12w-Setzliste, hatte aber über 200 DWZ mehr.

Und Leni in der U14w hat Remis (durch Stellungswiederholung) gegen die Tabellenführerin gespielt. Damit ist sie einerseits die erste, die der Spitzenreiterin einen halben Punkt abspenstig machen konnte und bleibt weiterhin ungeschlagen. Rang 2 und damit der Qualfikationsplatz für die DEM wird nun aber eine knappe Kiste.

Die weiteren Ergebnistabellen kommen sobald sie online sind. Tabellen und Infos nachgetragen.

U10w: Lucia    3,0 aus 6 => Rang  6 von 14
U12:  Arthur   3,5 aus 6 => Rang 10 von 22
U12:  Leonhard 3,0 aus 6 => Rang 14 von 22
U12w: Sofiia   2,5 aus 6 => Rang 15 von 22
U14:  Moritz   4,0 aus 6 => Rang  4 von 24
U14w: Leni     4,0 aus 6 => Rang  3 von 18
U18:  Peter    2,5 aus 6 => Rang 17 von 24
U18w: Citra    3,0 aus 6 => Rang  7 von  9
U25:  Konny    4,0 aus 6 => Rang  9 von 29
U25:  Leo      3,0 aus 6 => Rang 14 von 29
U25:  Michi    2,5 aus 6 => Rang 20 von 29

Am letzten Abend steht auf der Burg traditionell das berüchtigte Tandem-Turnier auf dem Programm.

Endemarke

05.04.2024 – Letzte Runde

Guten Morgen zusammen zur 7. und letzten Runde bei der Bayerischen Meisterschaft 2024. Elf Kelheimer sind insgesamt dabei, die offene U25-Klasse mitgerechnet, und die meisten können heute völlig frei aufspielen und das Flair einer Landesmeisterschaft zum Abschluss nochmal so richtig genießen.

Eine besondere Situation haben hingegen Moritz und Leni: Bayerischer Meister kann zwar keiner mehr werden, aber beide können noch einen Qualifikationsplatz für die Deutsche Meisterschaft ergattern, liegen aber vor dieser Runde jeweils einen Rang außerhalb. Wenn die Quali ihr Ziel ist, muss also ein Sieg her und beide müssen zudem noch zittern, was die Buchholz-Fee am Ende an Überraschungen parat haben wird. Als ob das noch nicht aufregend genug wäre, hat Moritz heute den Ersten der Setzliste und aktuellen Tabellenführer als Gegner, den er im letzten Jahr auf seinem Weg zum U12-Titel geknackt hatte.

Leni hingegen hat dieselbe Gegnerin wie vor Jahresfrist, die in der Finalrunde ihre Titelträume jäh beendete. Für den geneigten Zuschauer ein spannendes und facettenreiches Set-up, für die beiden Protagonisten hingegen sicherlich nicht angenehm; die werden den Druck in der Magengegend schon spüren. Also ist Daumen drücken und unterstützend Mitfiebern angesagt! Leni wird live übertragen, aus Bad Kissingen gibt’s ja leider keine Livebretter. Hier nochmal alle Links auf einen Blick:

  • U12: Arthur, Leonhard
  • U14: Moritz
  • U18: Peter
  • U25: Michi, Konny, Leo

Die Landingpage mit Infos vom Verband ist unter bjem.de zu finden.

Bei den Mädchen (Lucia, Sofiia, Leni, Citra) läuft das Turnier über die Webseite der Schachjugend Mittelfranken.

Auf der Burg ist das Turnier mittlerweile zu Ende gegangen und die offiziellen Endergebnisse sind raus. Tatsächlich war es in der U14w ein spannender Kampf bis zum Schluss. Lenis Ferngegnerin im Kampf um den Vizetitel und damit den letzten Qualifikationsplatz zur DEM hatte bereits gewonnen, alles andere als ein Sieg war also nutzlos im Fernduell. Bis kurz vor 13 Uhr – Rundenstart war um 8:30 Uhr gewesen – zog sich das Duell mit der zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiten. Der Spielsaal war bereits komplett leer und auch abgesperrt worden, um die beiden nicht zu stören.

Dann endlich kam die erlösende Nachricht aus Wernfels: Leni hat gewonnen und bleibt damit ungeschlagen auf dieser Bayerischen Meisterschaft! 😎 Aber selbst das war ja noch nicht in jedem Fall ausreichend. Jetzt kam es noch auf die Buchholzwertung an, also die aufaddierten Punkte, die die Gegnerinnen im Laufe des Turniers erreicht haben. Unter dem Strich war der Abstand mit 2,5 Buchholzpunkten auf die Drittplatzierte dann aber doch komfortabel. Damit ist Leni Bayerische Vizemeisterin und zur DEM in den Pfingstferien qualifiziert. So hat der SKK in Willingen gleich zwei Eisen im Feuer, denn Laura als Teil des Deutschland-Kaders ist ja vorqualifiziert für die DEM.

Nicht zu stoppen war in diesem Jahr jedoch “Buddy” Julia, die mit 6,5 aus 7 Runden durch das Turnier rauschte und sich den Meistertitel holte. Glückwunsch nach Roding!

Gute Nachrichten gab es auch von Lucia in der U10w, die ihre letzte Runde ebenfalls siegreich zuende bringen konnte.

In der Endabrechnung ist es damit ein toller sechster Platz geworden; ein wenig glücklich, klar, mit zwei krankheitsbedingten Gratispunkten, aber die anderen muss man auch erstmal machen. Es ist schön zu verfolgen, wie lange Lucia immer kämpft. Absolut untypisch in der U10w.

Citras Turnier war diese Bayerische Meisterschaft nicht, aber eine Erleichterung, dass zur Halbzeit hin der Knoten doch noch geplatzt ist und sie in den letzten Runden ohne Niederlage geblieben ist. Heute ist noch ein Remis herausgesprungen.

Damit sind es noch 3,5 Punkte und damit Rang 7 geworden. Unglücklich: die punktgleichen 3,5er reichen bis hoch zu Rang 5.

Nur Sofiia in der U12w hatte am Schlusstag leider nichts zu feiern. Sie musste ihre Partie verloren geben.

Aber auch Sofiia hatte ihr Highlight, als sie zur Turniermitte einer DVM-Spielerin mit knapp 400 DWZ mehr ein Remis abpresste und auch die Folgepartie gleich noch gewann.

Die Jungs in Bad Kissingen sind mittlerweile auch fertig, wie wir hören, aber von dort gibt’s noch kein offzielles Endergebnis online.

So, nun gibt’s auch von den Jungs was offizielles. Leider hat Moritz in der U14 sein Husarenstück vom letzten Jahr nicht wiederholen konnen, der Tabellenführer und nun Bayerische Meister war diesmal nicht zu knacken.

Damit fällt Moritz leider noch vom vierten auf den siebten Rang zurück. Auch super auf einer Bayerischen Meisterschaft natürlich, aber für die DEM-Quali hätte es in diese AK halt Rang drei werden müssen.

In der U12 hat’s für Arthur heute leider nicht für einen weiteren Sieg gereicht. Leonhard konnte noch ein Remis sichern.

Damit sind die beiden unglücklicherweise noch aus den Top-10 herausgefallen.

Für Peter in der U18 gab es leider auch kein Happy-End. Unglaublich, angesichts dessen, wie er losgelegt hat bei diesem Turnier und gleich mal den Setzlistenzweiten aus dem Weg geräumt hat.

Entsprechend wurde es leider nur Rang 20 in der Endabrechnung der U18.

In der U25 hingegen konnte Konny nach seinem unfreiwilligen “Schweizer Gambit” zu Turnierbeginn im Anschluss sagenhafte fünf Siege am Stück aneinanderreihen und auch Michi konnte heute nochmal voll anschreiben. Bei Leo wurd’s diesmal leider nix mehr.

Damit hat sich Konny einen sauberen 6. Platz in der U25 erkämpft, punktgleich mit dem Bayerischen Vizemeister. Für Michi ging’s durch seinen Sieg noch auf Rang 14 nach vorne, Leo musste sich am Ende doch mit Rang 17 begnügen.

Ach ja, weil ich das Foto gerade sehe. Ein Blick in die U16 offenbart, dass “Legionär” Arne Bayerischer Vizemeister geworden ist. Glückwunsch nach Nürnberg! 🙂

Das war jetzt ein bisschen viel Info auf einmal, daher nochmal zusammenfassend:

U10w: Lucia    4,0 aus 7 => Rang  6 von 14
U12:  Arthur   3,5 aus 7 => Rang 13 von 22
U12:  Leonhard 3,5 aus 7 => Rang 14 von 22
U12w: Sofiia   2,5 aus 7 => Rang 17 von 22
U14:  Moritz   4,0 aus 7 => Rang  7 von 24
U14w: Leni     5,0 aus 7 => Rang  2 von 18
U18:  Peter    2,5 aus 7 => Rang 20 von 24
U18w: Citra    3,5 aus 7 => Rang  7 von  9
U25:  Konny    5,0 aus 7 => Rang  6 von 29
U25:  Michi    3,5 aus 7 => Rang 14 von 29
U25:  Leo      3,0 aus 7 => Rang 17 von 29

Damit sind wir am Ende dieses Tickers angekommen. Das ein oder andere Foto wird in den nächsten Stunden sicherlich noch dazu kommen. Danke an Corni und Conny für die Betreuung der Kids vor Ort.

Roland Ende! 😎

Nachtrag: hier noch ein paar Fotos von Markus Schwarzfischer (Danke!)

Die Oberpfälzer Schachmädels auf der Bayerischen Meisterschaft 2024

Die Oberpfälzer (Team SJO) gewinnen auch das Tandem-Turnier auf der Burg

Das Treppchen der U14w

Die zur Deutschen Meisterschaft qualifizierten Bayern in der U14w; beide von der Schachjugend Oberpfalz