Erfolgreiche Blitzmeisterschaft

von Fritz Eichenseer

Am Samstag fand in Lappersdorf die „Oberpfälzer Seniorenblitzmeisterschaft 2021/2022“ statt.
Wie es für Senioren gehört, im vertrauten Modus „5 min ohne irgendwelche Bonussekunden“.
Ein Modus, bei dem man im Gegensatz zu den „neumodischen“ Formaten wie 3min + 2 sek
vornehmlich schnell und nicht unbedingt gut spielen muss. Leider waren nur 10 Teilnehmer bereit,
sich in diesem „vorsintflutlichen“ Format zu messen.


Mir kam’s sehr entgegen, konnte ich doch im Gegensatz zum kürzlich gespielten Silberschild
meine spielerischen Schwächen durch Geschwindigkeit ,verbunden Schwindeleien, die die Gegner
zum Nachdenken bringen sollten, total kaschieren.
Im doppelrundig ausgespielten Turnier gewann ich die ersten 11 Partien und lies es dann mit
4 remis und 3 weiteren Siegen (fast) ungefährdet auslaufen.


Endstand: 1. Fritz Eichenseer 16/18 2. Klaus Frieser 12,5/18 3. Reinhard Blodig 12/18
4. Josef Kanewski 10/18 5. Manfred Pärr 10/18 vor
Günther Simon, Manfred Renner (!) –kein Schreibfehler, unser Manne– Karina Hofmann,
Ewald Mayer und Uwe Herrmann.

Hier noch der Bericht des Ausrichters TSV Kareth-Lappersdorf (geschrieben von Jürgen Rohrwild)

Fritz Eichenseer dominiert Oberpfälzer Senioren-Blitzmeisterschaft

Lappersdorf, 06.11.2021

Für die Senioren-Blitzmeisterschaft 2021/2022 fanden 10 Spielerinnen und Spieler den Weg zum TSV Kareth-Lappersdorf. Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-jeden mit Hin- und Rückrunde.  Hier konnte sich Fritz Eichenseer bereits nach weniger Runden an die Spitze des Feldes setzen. Diese Position gab er bis zum Ende nicht mehr her. Die Bilanz: überlegene 16 Punkte aus 18 Runden – ohne eine einzige Niederlage. Deutlich spannender war der Kampf um die Plätze. Hier gelang es Klaus Frieser, in der letzten Runde noch an Reinhard Blodig vorbeizuziehen und sich den zweiten Platz zu sichern. Bester Nestor wurde Ewald Mayer vor Uwe Herrmann. Der Damenpreis ging an Karin Hofmann.