Der Schach und Freizeittag in Saal

Auch in den großen Ferien hören unsere beiden Jugendleiter Corni und Lena natürlich nicht auf, immer wieder neue Ideen in die Runde zu werfen, um unserem Nachwuchs eine Freude zu bereiten. Ein Schach- und Freizeittag für unsere Grundtrainings- und Kadergruppe D Kinder sollte es diesmal werden. Sowohl der Termin als auch der Veranstaltungsort, das Gasthaus “In der Heide” in Saal, waren schnell gefunden, die Eltern schnell informiert. Ganze elf Anmeldungen schachbegieriger Kinder und ein paar Tage später starteten dann Lena und Corni zusammen mit ihren Unterstützern Flo und Sebastian und den Teilnehmern in den ereignisreichen Tag.

Am Dienstag, den 24.08., stand nach einer kurzen Testsession erst einmal eine Trainingseinheit auf dem Programm. In vier Gruppen unterteilt beschäftigten sich dei Kinder einerseits mit verschiedenen Endspielstellungen, sei es ein umzuwandelnder Bauer oder die Dame, die den gegnerischen König Matt setzen soll, andererseits mit der Gangart der Figuren und weiteren Mattmotiven. Die Zeit verging wie im Flug und ehe man sich versah, konnte man schon zum nächsten Programmpunkt übergehen. 

Den Teamwettbewerb! In drei Mannschaften aufgeteilt mussten unsere Schützlinge im sportlichen Wettkampf ihr Können unter Beweis stellen. Während sich zwei der Teams in einem Best of 5 mit wechselnden Spielballkombinationen im Völkerball gegenüberstanden, zeigte das jeweilige dritte Team im Biathlon mit Wasserpistolen seine Fähigkeiten. Nachdem jeder einmal gelaufen, gezielt und geworfen hatte, gab es eine Stärkung in der Gastwirtschaft, es sollte ja keiner hungrig zum anschließenden Schachturnier gehen!

Das gestaltete sich dann im Anschluss über die nächsten 1.5 Stunden hinweg und nach einem packenden Kampf um die vorderen Plätze konnte sich Leon  durchsetzen, dicht gefolgt von Christian und Johannes. Herzlichen Glückwunsch an die drei und natürlich auch an die restlichen Teilnehmer für die spannenden Partien. 

Da die Köpfe nach einer solchen Anstrengung natürlich nur so rauchten, gab es eine kleine Abkühlung in Form eines Fangenspiels in Kombination mit einer Partie Schach, bei dem sich Corni für das Dreierteam als vierter Fänger engagierte, und einer Schnitzeljagd. Bei Zweiter hatte jede Gruppe das Ziel jeweils drei kleine Kärtchen mit den Daten eines Schachweltmeisters zu finden und zum Spielleiter zu bringen. Dort bekam man dann ein großes Porträt ausgehändigt, aus dem man die Umrisse des gefundenen Weltmeisters ausschneiden durfte. Ehe man dann in den zweiten Durchgang startete gab es allerdings noch eine Verschnaufpause mit Taktikaufgaben. Nach der Auswertung aller Disziplinen ergab sich, dass sich Team Leon knapp von  Team Christian und Team Johannes abetzen konnte. 

Der Tag neigte sich nun dem Ende zu und nach einem Teamwettkampf und einem Einzelturnier darf eine kleine Siegerehrung natürlich auch nicht fehlen. Nachdem sich die Ersten schon mal bedient hatten, war aber noch genug für alle da und ein Jeder nahm zumindest ein kleines, süßes Andenken mit nach Hause.