Die Bayerische Schach-Blitz-Marathon 2018 zu Gast in Kelheim

Der Schachklub Kelheim 1920 e.V. war am vergangenen Sonntag erneuter Ausrichter der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach. 20 über die Meisterschaften der acht Schachbezirke qualifizierte Teams traten im Kelheimer Hotel Dormero an, um in einem Wettkampf „Jeder gegen Jeden“ in 19 Runden den neuen Bayern-Champion zu küren.

„Geographisch liegen wir im Herzen Bayerns und sind hervorragend prädestiniert für die Ausrichtung von Landesentscheiden“, so Martin Blodig, der das Turnier souverän leitete. Blodig vertrat am Sonntag den Kelheimer FIDE-Schiedsrichter Simon Pernpeintner, der vergangenen Oktober zum 2.Spielleiter des Bayerischen Schachbundes berufen worden war und der zeitgleich sein Bundesliga-Debüt bei Bayern München feierte.

Der 2.Bürgermeister der Stadt, Franz Aunkofer, zollte den 80 versammelten Spielern bei seiner Begrüßung großen Respekt für ihre sportlichen Leistungen.

Nach 19 hart umkämpften Runden ging es am Nachmittag für die Mannschaften über die Ziellinie. Neuer und alter Champion wurde die Mannschaft des FC Bayern München, die souverän mit 37:1 Mannschaftspunkten ihren Titel verteidigte. Allerdings blieb dem Turnierfavoriten bis auf zwei Runden vor Schluss die zweitplatzierte Mannschaft des SC Erlangen, die bis dahin noch punktgleich war, auf den Fersen. Als drittplatzierte und somit noch mit dem letzten Geldpreis bedachte Mannschaft schaffte es der SC Gröbenzell auf das Siegertreppchen.

Neuer und alter Bayerischer Meister ist der FC Bayern München

„Es ist kein Zufall, dass auch die Preise für die besten Einzelergebnisse an den vier Brettern an Spieler der beiden topplatzierten Teams gehen“, so Vereinsvorstand und Organisator Helmut Kreuzer bei der Siegerehrung. Mit den Internationalen Meistern Andreas Schenk und Alexander Belezky räumten Spieler des FC Bayern München die Preise für Brett 1 und 2 ab. An Brett 3 gewann die einzige Frau im Teilnehmerfeld, Hanna-Marie Klek vom SC Erlangen, die Einzelwertung, an Brett 4 setzte sich ihr Vereinskamerad Florian Ott durch.

Hanna-Marie Klek vom SC Erlangen erzielte das beste Einzelergebnis an Brett 3

 

„Wir freuen uns über einen reibungslosen Ablauf in diesem für einen solchen Wettkampf hervorragend geeigneten Turniersaal“, so Helmut Kreuzer. „Als Vizemeister der Oberpfalz waren wir direkt für die Bayerische qualifiziert. Am Ende ist Rang 14 eine Platzierung im Rahmen unserer Erwartungen. Vor allem unser Spitzenspieler und Jugendleiter Constantin Blodig zeigte eine starke Leistung und holte 8,5 Zähler aus 15 Einsätzen“, so der Kelheimer Vorstand weiter.

Die Seigerteams der diesjährigen Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach, geehrt durch den 2.Bürgermeister der Stadt Kelheim, Franz Aunkofer.

Kommentare sind geschlossen.