Citra und Naum holen sich Ticket zur bayerischen Meisterschaft

das neue Schachjahr startete mit den Jugendbezirksmeisterschaften. Naum zeigte seine Spielstärke und wurde trotz eines taktischen Ausrutschers gegen den späteren Zweitplatzierten verdient erster. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Meistertitel – und das auch noch im jungen U14 Jahrgang. Citra zeigte, dass auch sie jetzt vorne in der U14 voll mithalten kann. Mit 4,5 Punkten und nur einem Buchholzpunkt Rückstand wurde sie zweite in der U14w. Markus (4), Korbinian (3,5), Maxim (3), Julian (2) und Leon (1/3) wirkten viel besonnener als es sich die Trainer gewöhnt waren. Mit stetig steigender Kampflust verbesserten sich alle über das Turnier hinweg und lieferten schöne Partien.

Pandu und Michael spielten ein unerwartet gutes Turnier in der U16. Beide können zufrieden sein. In der U18 landete Florian denkbar unglücklich auf dem 3. Platz. Mit gleich vielen Punkten, Buchholzpunkten und Verfeinerten Buchholzpunkten entschied der direkte Vergleich leider gegen Florian. Trotzdem: Florians Partien waren sehr stark und abgesehen von einem taktischen Ausrutscher im besagten direkten Vergleich war es fast ein perfektes Turnier! Benedikt wagte sich als 10-jähriger zu den knapp 18 jährigen. Mit eisernem Kampfgeist wurde er fünfter – sogar Buchholzgleich mit Platz 4. Robin konnte seine guten Leistungen aus der Liga auch im Einzel bestätigen. Jakob und Lukas holten 2 und 1 Punkt.

Für die gesamte Kelheimer Truppe war es wieder ein schönes, lehrreiches und spannendes Erlebnis! Die Ergebnisse findet ihr alle hier: http://schachjugend-oberpfalz.de/saison1920/ojem/

von Constantin