Rückblick auf das 2. WWOO

Am letzten Montag, den 27.12.2021, fand das 2. Wittelsbacher Weihnachts – Online – Open statt. Dieses Mal gab es zwei Spielgruppen, die nach Spielstärke in das A- und B – Turnier aufgeteilt waren. Das besondere am WWOO ist jedes Mal das Turnierformat. Anstatt des klassischen Schweizer Systems spielten wir ein KO – System, welches es sonst nur bei den Schachweltmeisterschaften gibt. Die Teilnehmer kämpfen zuerst in 2 Schnellschachpartien mit wechselnden Farben gegeneinander, sollte es dann kein klares Ergebnis geben, folgen Blitzpartien und dann noch Bulletpartien, bis eine Entscheidung feststeht. Erlangt allerdings einer der Teilnehmer mindestens 1,5 Punkte in den zwei Partien oder gewinnt er die Bulletpartie, so ist er weiter und der andere Spieler scheidet aus, kann sich allerdings dann in Lichessarenen zurück ins Turnier kämpfen.

Am B – Turnier nahmen 11 Personen teil, also passten wir kurzfristig unser Turnierformat an. Gewonnen hat hier Daniel Fridlin vor Konstantin Neumeier. Den dritten Platz sicherte sich Jonas Wagner vor Alexander Pickl. Das gesamte Turnier kann man unter https://turniere.schachklub-kelheim.de/wwoo-b analysieren.

Im A – Turnier kämpften 52 starke Teilnehmer über 7 Runden gegeneinander. Am Ende konnte sich nach einem sehr spannenden Finale im Blitzen Moritz Stöttner über den an Platz 1 gesetzen Markus Kottke durchsetzen. Den dritten Platz erreichte Maximilian Ponomarev vor Matthias Basel auf Platz 4. Weiterhin unter den besten 8 Spielern sind Markus Lechermann, Phuc Nhat Nguyen, Andreas Kampert und Dennis Adelhütte. Diese acht Personen sind startgeldfrei beim nächsten WWO. Bester Kelheimer war Bernhard Schmid, der knapp vor dem Viertelfinalel ausschied. Alle weiteren Informationen findet ihr unter https://turniere.schachklub-kelheim.de/wwoo-a.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, es war wirklich sehr spannend, das Turnier im Hintergrund zu verfolgen und mehrmals wurde es äußerst knapp und entschied sich nur in einer Bulletpartie. Ein weiterer Höhepunkt war die Livekommentierung von GM Léon Mons zusammen mit Constantin Blodig und Cornelius Mühlich auf unserer Youtubeseite über mehrere Stunden hinweg. Auch im Nachhinein kann man sich die Kommentierung unter folgendem Link ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=x-Nvtp9KMOM.

Mein Dank geht natürlich auch an die vielen Helfer im Hintergrund des Turniers, die fast 10 Stunden lang zur Verfügung standen. Ein KO – Turnier erfordert viel mehr Aufwand als ein klassisches Turnier nach dem Schweizer System und ohne ein hervorragendes Team wäre das nicht zu schaffen gewesen. Insbesondere war das Turnier nur dank der Turnierseite von Constantin Blodig und Tobias Schindler möglich, welche automatisch Partien auf Lichess für die Teilnehmer erstellt hat.

Zuletzt möchte ich mich auch bei allen Teilnehmern bedanken, hoffentlich hattet ihr spannende Partien und einen schönen Turniertag, egal an welcher Stelle ihr ausgeschieden seid.

Insgesamt war das WWOO wieder ein großer Erfolg, alles lief einwandfrei und wir haben nur positive Rückmeldungen erhalten. Es bleibt zu hoffen, dass das nächste WWO wieder vor Ort stattfinden kann, aber es ist gut, zu wissen, dass wir auch im Internet hervorragend gerüstet sind.