Trainingstage in Berchtesgaden

Vergangenen Donnerstag starteten 12 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern Lena, Constantin und Cornelius nach Berchtesgaden, um vier schachintensive Tage zu verbringen.

An den Vormittagen gab´s täglich knackige Trainingseinheiten. Aufgeteilt in drei Gruppen lernten die Kinder viel Schachliches. Die Themen reichten von Abzugsangriff über Endspiel bis Blindschach.

Die Nachmittage wurden lockerer gestaltet. Wir spielten Fußball- und Beratungsschach und besuchten die Watzmanntherme in Berchtesgaden. Am Samstag durchwanderten wir die Wimmbachklamm und bauten Steinmännchen.

An den Abenden wurden die Wünsche nach einem Blitz- und einem Tandemturnier erfüllt. Danach klangen die Tage bei Gesellschaftsspielen gemütlich aus.

Dass wir uns dabei selbst versorgen mussten, war kein Problem. Vom Einkauf über das Kochen bis hin zum Abwasch halfen alle fleißig mit. Dank der tollen Gemeinschaft war auch das Essen am nicht gerade großen Küchentisch ein cooles Erlebnis. Am Sonntag stellten wir dann fest, dass sogar das Aufräumen und Putzen kein großes Drama ist, wenn jeder einen kleinen Teil erledigt.

So vergingen die vier Tage wie im Flug. Die Mischung aus fleißigem Training und abwechslungsreichem Rahmenprogramm zauberte allen – Kindern und Betreuern – ein Lächeln ins Gesicht.

Dieses Lächeln lässt über eine Wiederholung nachdenken….

Abschließend bedanken wir uns bei den Personen, ohne die die Trainingstage so nicht hätten stattfinden können. An erster Stelle ist das Reinhard Grafl, der uns mutig seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Auch Tanja und Thomas haben durch ihre Fahrdienste sehr zum Gelingen beigetragen. Unsere Chefköchin für Samstag und Sonntag verdient ebenfalls gebührenden Beifall. Euch allen ein riesiges Dankeschön!

von Cornelius

Kommentare sind geschlossen.