Bayerische Meisterschaften in den Pfingstferien

In letzter Sekunde fiel die Entscheidung zu Gunsten der Bayerischen Meisterschaften. Im ersten großen Turnier seit sieben Monaten werden die besten Jugendlichen Bayerns ermittelt. Der SK Kelheim entsendet eine große Delegation. Ein kurzer Ausblick auf die drei verschiedenen Turniere und die Chancen unserer Schützlinge.

Den Anfang machen die Altersklassen U12-U18 der Jungen und die U12w der Mädchen. In gewohnter Umgebung im Heiligenhof in Bad Kissingen beginnen am heutigen Montag die Wettkämpfe. Für Leni ist es das erste mehrtägige Turnier – und dann gleich eine Bayerische! Sie kann befreit aufspielen und nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Als amtierender Bayerischer Meister reist Benedikt nach Bad Kissingen und misst sich mit der U12-Elite. Als Zweitgesetzter hat er dabei eine gute Ausgangsposition und den Respekt seiner Kontrahenten sicher. Michael durfte kurzfristig in die U16 nachrücken und an seiner ersten Bayerischen teilnehmen. Er kann ohne Druck das Teilnehmerfeld aufmischen. Sein älterer Bruder Florian geht bei den jugendlichen Veteranen in der U18 an den Start. Aus dem vorderen Mittelfeld heraus ist für ihn ein Angriff auf die Spitze im Bereich des Möglichen. Als „Bayern-Fan“ liegt für mich ein besonderes Augenmerk darauf, dass er seine aktuelle DWZ 1860 (am liebsten nach oben) verändert. 😉

Von 1.– 3. Juni finden in Neumarkt die Meisterschaften der Mädchen und Jungen unter zehn Jahren statt. Da die Oberpfalz diese beiden Altersklassen ausrichtet, ist Martin als Cheforganisator im Einsatz. Sara hat letztes Jahr bereits in der U8 Erfahrung auf höchster Bayerischer Ebene sammeln können und kann sich bereits auf ihre zweite Meisterschaft freuen. Für Konny und Arthur ist es ihre erste Bayerische. Bei den Jungs geht es eng zu und große Sprünge bei den Platzierungen sind keine Seltenheit.

Ebenfalls in der zweiten Pfingstferienwoche finden in Bad Kissingen die Altersklassen U14w-U18w der Mädchen statt. Hier geht Citra in der U16 an den Start. Alle Gegnerinnen sind in Reichweite, weshalb es ein spannender Kampf um die Platzierungen werden dürfte.

Außerdem drücken wir Moritz und Daniel in der U10, Noah in der U12 und Aaron und Arne in der U14 die Daumen.

So viele SKKler konnte man selten auf Bayerischen Meisterschaften beobachten. Die Teilnahmen sind eine Bestätigung des Fleißes unserer Kinder und Jugendlichen, des Einsatzes unserer Trainer und des freundschaftlichen sportlichen Wettbewerbs in unseren Trainingsgruppen.