Arthur und Moritz sind Oberpfalz-Meister – 5 BJEM-Tickets gelöst

  • von
Arthur, der neue Oberpfalz-Meister in der U10, und Leonhard bei der Siegerehrung in Kelheim.

Am vergangenen Wochenende ging es hoch her, die Oberpfälzer Jugend-Einzelmeisterschaften (OJEM) für die Altersklassen U8 bis U12 standen auf dem Plan, die U8 und U12 in Tegernheim, die U10 und U10w zeitgleich „dahoam“. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation war gar nicht unbedingt davon auszugehen, dass die Veranstaltung würde stattfinden können – die Erwachsenenligen sind ja bereits ausgesetzt – aber zum Glück durften die Kids spielen.

Das Turnier ist gleich in doppelter Hinsicht spannend: es wird nicht nur der neue Oberpfalz-Meister der jeweiligen Altersklasse ermittelt, nein, die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich auch direkt zur Bayerischen Meisterschaft (BJEM) 2022. Entsprechend motiviert ging es ans Werk. In der U8 war Jeremias am Start, in der U10 kämpften Arthur und Leonhard D., die U10w vertrat Sara und in der U12 mühten sich Moritz und Konny gegen eine ganze Armada Tegernheimer ab. Zuhause war Corni als Betreuer mit am Brett, nach Tegernheim fuhr Conny zur Unterstützung mit.

Was dann folgte, ist unglaublich. Mit einer gewissen Erwartungshaltung geht man natürlich in eine solche Veranstaltung, immerhin haben die Kelheimer Kids in diesem Jahr bereits mehrfach gezeigt, was in ihnen steckt, aber dennoch durfte mit einem solchen Ergebnis nicht gerechnet werden. Gleich zwei Oberpfalz-Meister und drei direkt gelöste Tickets zur Bayerischen, das ist phänomenal!

Den besten Tag erwischte Arthur in der U10, der ungeschlagen mit 4,5 aus 5 Punkten kurzen Prozess machte. Gratulation zum Meistertitel in der U10. Aber auch Teamkollege Leonhard D. zeigte bei seiner ersten OJEM mit Platz 4 und 2 Punkten sein Potenzial. Als Belohnung für die tollen Leistungen der letzten Monate gab es die ersten DWZ-Punkte (784) aufs Konto.

Moritz holte sich den OJEM-Titel in der U12 in Tegernheim, Konny rutschte im letzten Durchgang noch von 2 auf 4 ab.

Ähnlich dominant entschied Moritz die U12 zu seinen Gunsten und holte ebenfalls ungeschlagen 4 von 5 Punkten. Auch hier Gratulation zum Meistertitel in der U12. Vereinskollege Konny holte 3 aus 5, was gegen starke Tegernheimer zwar ordentlich DWZ-Plus (+45 auf 1254) gab, am Ende aber leider nicht fürs Treppchen reichte.

Einen Platz auf dem Podest holte dafür Jeremias in der U8, der 2 Punkte aus hier 4 Partien machte und damit Platz 3 erreichte. Für die ersten DWZ-Punkte fehlen noch ein paar Partien, aber das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. In der U10w ließ die Gegnerin aus Kareth-Lappersdorf unserer Sara leider keine Chance, aber sie gab sich nicht kampflos geschlagen und sofern es nicht noch mit dem Teufel zugeht, konnte auch Sara das Ticket zur BJEM lösen.

Damit sind bereits jetzt 5 Kelheimer für „die Bayerische“ qualifiziert: Arthur, Sara und Moritz aufgrund ihrer Platzierung bei der OJEM, und wegen ihrer Vorjahresplatzierungen bei der Bayerischen sind Leni (3.) und Benedikt (2.) ja bereits gesetzt. Dabei sind die U14, U16 und U18 noch gar nicht ausgespielt. Dort geht es Anfang Januar auf die Burg Trausnitz (sofern die Corona-Lage es zulässt), wo sich dann zusätzlich Maxim W., Citra, Peter, Leo, Korbi, Pandu und Michi auf die Jagd nach dem OJEM-Meistertitel und die BJEM-Qualifikation machen dürfen. Zusätzlich wollen auch Arthur, Konny, Leni und Moritz außerhalb ihrer regulären Altersklasse nochmal Spielpraxis sammeln.

Tabellen und Ergebnisse zur OJEM sind auf der Seite der Schachjugend Oberpfalz zu finden.

Einen Zeitungsartikel gab es dazu natürlich auch: Zwei Kelheimer werden Oberpfalz-Meister (MZ, 07.12.2021). Zusätzlich dazu war die Woche davor noch ein Artikel über die U20-Kreismeisterschaften in der Zeitung, der hier auf der Webseite bisher noch keine Erwähnung fand.