Schachklub Kelheim 1920 mit gelungenem Saison-Ausklang

„Zweite“ wird Vizemeister in der Oberpfalzliga / „Erste“ steigt aus der Bayerischen Oberliga wieder ab

Am heutigen Sonntag wurde für die ersten vier Mannschaften des Vereins die letzte Runde der laufenden Saison gespielt. Mit einer 3:5-Heimniederlage gegen starke Gäste von der SG Pang/Rosenheim verabschiedete sich die „Erste“ aus der Bayerischen Oberliga. „Insgesamt waren wir als Liga-Neuling und von den Leistungszahlen klarer Underdog in dieser Spielzeit“, so Team-Kapitän Helmut Kreuzer, „insofern war der Abstieg ein realistisches Szenario. Insgesamt sind wir mit unserem Auftreten aber zufrieden, wir waren gar nicht so weit weg von den vermeintlich viel stärkeren Teams.“ Am Ende fehlte im einen oder anderen Kampf dann wohl auch ein wenig das notwendige Quäntchen Glück, um das ambitionierte Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Sehr erfreulich war der Schlussspurt der Kelheimer „Zweiten“ in der Oberpfalzliga. Nach einem holprigen Saisonstart zeigte Kelheim 2 eine solide und beständige zweite Saison-Halbzeit und errang nach dem heutigen 4,5:3,5-Heimerfolg gegen Furth i.W. verdient die Vizemeisterschaft. „Klar sind wir mit dem Endstand als Vizemeister sehr zufrieden“, so Team-Kapitän Dr. Reinhard Grafl, „wenngleich man in Anbetracht des starken Finish natürlich dem verkorksten Saison-Start etwas hinterher trauert“.

Ebenso erfreulich war das Abschneiden von Kelheim 3 und 4 in der Bezirksliga Süd, die mit Rang 5 und 6 im soliden Mittelfeld landeten. „Insbesondere die vierte Mannschaft als zweimaliger Meister und Aufsteiger aus den beiden Vorjahren hat sich glänzend in der Höhenluft der Bezirksliga geschlagen“, so Kapitän Max Rösch. „Mit dem heutigen 4,5:3,5-Erfolg zu Hause gegen Bavaria Regensburg 4 haben wir nochmals ein richtiges Ausrufezeichen gesetzt“.

Sein Amtskollege Thomas Karl von Kelheim 3 zeigte sich nicht weniger zufrieden mit der zu Ende gegangenen Saison, für den „mit dem guten Mittelfeldplatz von Kelheim 3 und dem tollen Zusammenhalt in unserer Mannschaft alle Ziele erreicht wurden“. Das abschließende 4:4 gegen Kareth-Lappersdorf 3 war leistungsgerecht und für Kelheim 3 ein gelungener Ausklang der Saison.

 

Kommentare sind geschlossen.