Oberpfalzmeisterschaft 2016 im Blitzschach fest in Kelheimer Hand

Vier Kelheimer Spieler unter den „Top Five“

DSC03608_b

Die diesjährige Blitz-Einzelmeisterschaft der Oberpfalz am vergangenen Sonntag in Kelheim war für den ausrichtenden Schachklub ein Erfolg auf ganzer Linie:

Im Kelheimer Wittelsbacher Hof setzte sich nach 22 spannenden Runden der Kelheimer Jugendleiter Stephan Gießmann vor seinem Vereinskameraden Max Eibl, der als Titelverteidiger antrat, durch. Als Drittplatzierter ging Roland Gruber von Zweitbundesliga-Absteiger SG Post/Süd Regensburg über die Ziellinie.

Der erste Bürgermeister der Stadt Kelheim, Horst Hartmann, zollte den anwesenden Spielern einmal mehr seinen Respekt für ihre sportliche Leistung. „Sie ziehen phasenweise so schnell, dass man als Laie teilweise gar nicht mehr mit dem Denken mitkommt“, so Hartmann.

Der Schachklub, der in dieser Saison sämtliche Bezirksentscheide ausrichtet, konnte sich über eine weitere gelungene Veranstaltung freuen. „In diesem Jahr bin ich ja sowas wie ein Stammgast bei den Siegerehrungen des Schachklubs geworden, und ich freue mich natürlich, dass Kelheim mit dem Wittelsbacher Hof so gute Bedingungen für den Schachsport bieten kann“, so Bürgermeister Hartmann.

Das herausragende Kelheimer Abschneiden wurde durch den vierten Platz von Vorstand Helmut Kreuzer und Platz fünf des 2.Jugendleiters des Vereins, Constantin Blodig abgerundet.

Kommentare sind geschlossen.