Kelheimer Schachszene fiebert dem 6.WWO entgegen

Mit Ablauf der Voranmeldefrist am Freitag vor Weihnachten zeigen sich die verantwortlichen Organisatoren des 6.Wittelsbacher Weihnachts-Schach-Open vom 27.12. bis 30.12.2017 in Kelheim hoch erfreut.

„Wir haben mit dem heutigen Stand 117 Starter im Hauptturnier und 22 Spieler im Begleitturnier“, so ein sehr zufriedener Kelheimer Vorstand Helmut Kreuzer. „Inzwischen würde ich die Prognose wagen, dass wir die hervorragenden Teilnehmerzahlen aus dem Vorjahr sogar übertreffen werden“.

Besonders aus sportlicher Sicht freuen sich die Kelheimer über ein paar Top-Anmeldungen in den letzten Tagen. „Mit dem Noch-Internationalem Meister Leon Mons hat sich gestern das Spitzenbrett von Bundesligist MSA Zugzwang München registriert, der damit der topgesetzte Spieler des Klassements ist“, so Hauptschiedsrichter Simon Pernpeintner. „Herr Mons hat in diesem Jahr seine letzte Großmeisternorm erzielt und wird in Kürze diesen höchsten Titel des Weltschachbundes verliehen bekommen“, erklärt der Kelheimer Referee. „Momentan stehen auf der Liste der Voranmeldungen vier Internationale Meister und drei FIDE Meister. Da Titelträger startgeldbefreit sind, kann es durchaus sein, dass weitere Hochkaräter erst am kommenden Mittwoch  ihre Teilnahme bekannt geben“.

Wenn dann am 27.12. die beiden Turniere um 10 Uhr im Kelheimer Dormero Hotel starten, dann liegt aber nicht nur ein Anmelde-Marathon hinter der Organisatoren.

„Für so ein Event muss sowohl der große Saal des Hotels als auch ein Raum für das Begleitturnier hergerichtet sein, als auch ein Analyseraum für Spieler, die noch über ihre Partie sprechen wollen“, so Pernpeintner. „Dann benötigen wir ein Turnierleiterbüro mit Laptops und Druckern. Und nicht zuletzt bedarf es natürlich um die 100 Spielgarninturen für die Veranstaltung. Alle Bretter und digitalen Uhren sind so, wie sie auch in der Bundesliga eingesetzt werden.“

Der Kelheimer Verein verfügt dabei nur über knapp die Hälfte der erforderlichen Spielmaterials. Den Rest leiht sich der Kelheimer Schachverein vom Schachverband Oberpfalz, dem die Kelheimer angeschlossen sind. „Vor drei Jahren, als es einen Terminkonflikt gab, gingen wir bei befreundeten Vereinen tingeln und haben für die Unterstützung einfach eifrig Freiplätze vergeben“, so Vorstand Kreuzer. „Heuer kommen wir nicht in logistische Probleme mit dem Spielmaterial, bisher liefe alles routiniert und glatt. Wir freuen uns sehr, dass bei unserem Open viele Stammgäste mitspielen, die uns jedes Jahr die Treue halten“.

Dass diese Gästen auch von Seiten des Hotels wieder bestmöglich versorgt werden, davon sind die Organisatoren überzeugt. „Die Wege sind kurz und das Hotel-Management unterstützt uns wirklich sehr, damit wir ein professionelles und angenehmes Ambiente für unser internationales Turnier haben“, so Simon Pernpeintner. „Man muss nicht jedes Jahr Rekorde brechen, aber wenns wieder einmal ein Rekordjahr für unsere Veranstaltung werden sollte, dann freuen wir uns natürlich riesig.“

Also auf ein riesiges Schach-Event in Kelheim!

Kommentare sind geschlossen.