Es ist angerichtet für ein tolles Weihnachts-Schach-Open

5.Wittelsbacher Weihnachts-Open mit über 150 Teilnehmern startet nach den Feiertagen

Wenn der Kelheimer Schiedsrichter Simon Pernpeintner auf die Zeit nach den Weihnachtsfeiertagen gefragt wird, dann leuchten seine Augen: „Mit Ablauf der Voranmeldefrist haben wir nun mehr als 150 Teilnehmer für das 5.Wittelsbacher-Weihnachts-Open“, so Pernpeintner. „Damit erfüllen sich unsere optimistischeren Prognosen zur Teilnehmerzahl“.

Der Kelheimer Vorstand Helmut Kreuzer pflichtet ihm bei: „Die Teilnehmerzahl zeigt offenbar, dass die Schachfreunde aus Nah und Fern dieses Turnier schätzen und gerne nach Kelheim kommen“.

Wenn man Simon Pernpeintner nach seiner Einschätzung des Teilnehmerfeldes fragt, so gerät er ebenfalls ins Schwärmen. „Mit zwei Großmeistern, drei Internationalen Meistern und zwei FIDE Meistern ist der Wettkampf heuer top besetzt. Da wird es für die Kelheimer Starter sicher nicht leichter, die herausragenden Ergebnisse des Vorjahres zu wiederholen. Aber viel Feind, viel Ehr, wie man so schön sagt“, so der Kelheimer Referee mit einem Augenszwinkern.

Im Vorjahr hatten die Kelheimer Eigengewächse Max Eibl und Stephan Gießmann die Plätze zwei und drei belegt und bis zum Ende um den Turniersieg mitgespielt. Zusammen mit Fernschach-Großmeister und dem FIDE-Meister im Nachschach, dem Kelheimer Spitzenbrett Prof. Martin Kreuzer sowie Jugendleiter Constantin Blodig gewann Kelheim sogar den Team-Preis der vier besten Spieler eines Vereins. Und als Sahnehäubchen holte sich der Kelheimer Nachwuchsspieler Florim Haxija im Begleitturnier den Gesamtsieg und die 150 € Siegprämie

„Schauen wir mal, wie unser Verein als Ausrichter dieses tollen Schach-Events heuer mithalten kann, aber wir gehen mit fast allen Spielern der ersten Mannschaft an den Start“, so Vorstand Helmut Kreuzer. Es ist also angerichtet für ein großes Schach-Fest zum Ablauf des Kalenderjahres im Kelheimer Hotel Dormero!

Kommentare sind geschlossen.