Ein zweites Weihnachten für Schachspieler

Zum vierten Mal in Folge veranstaltet der Schachklub Kelheim diesen Dezember vom 27.12. bis zum 30. 12. 2015 das Wittelsbacher Weihnachtsopen. Als eines der größten Turniere der Region bringt es sogar internationale Meister nach Kelheim.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, um alles für das Turnier herzurichten. Mehrere Schachbretter und Uhren werden vom Schachverband Oberpfalz geliefert, damit der Ludwigssaal des Wittelsbacher Hofs für die 170 erwarteten Teilnehmer vorbereitet ist. 80 Personen haben sich schon angemeldet, bereits deutlich mehr als zu diesem Zeitpunkt im letzten Jahr. Der hohe Andrang veranlasste den SKK dazu, dieses Jahr zum ersten Mal eine Obergrenze festzusetzen. „Die heiße Phase beginnt jetzt“, sagt Vorstand Helmut Kreuzer.

Wie im letzten Jahr stellt der Wittelsbacher Hof, das Stammlokal des Schachklubs, seine Räume zur Verfügung und sorgt für hervorragende Verpflegung. Besonders ist das Voucher-system: Die Spieler können für 12 Euro pro Tag ein Ticket erwerben und sich dann kostenlos Getränke und Snacks vor dem Turniersaal holen. So wird verhindert, dass Bedienungen die Konzentration der Teilnehmer stören, wenn sie abkassieren oder Getränke bringen würden.

Falls sie sich fragen, wie so ein Turnier abläuft, hier ein kurzer Überblick: Die Spieler finden sich morgens im Turniersaal ein und spielen zwei von insgesamt sieben Partien, zwischen denen eine Mittagspause liegt. Maximal dauert ein Match 5 Stunden, wobei die Spieler nicht an den Brettern verweilen müssen, während der Gegner am Zug ist, sondern sich frei im Turnierareal bewegen können. Man kann beispielsweise die Partien der Vereinskameraden begutachten oder sich ein Getränk holen. Gegen Ende wird es oft hektisch, denn fällt bei einem Spieler die Zeit, verliert er die Partie. Nach dem Kampf gehen die Konkurrenten meist noch in den Analyse-raum, um über Varianten und Verbesserungen zu diskutieren. Für die nächste Runde bekommt man einen Gegner, der ungefähr gleich viele Spiele gewonnen hat.

Zuständig für die Turnierleitung sind drei hochklassige Schiedsrichter: FIDE – Schiedsrichter Dr. Ulrich Hiemer und die Nationalen Schiedsrichter Simon Pernpaintner und Ralf Käck aus Kelheim. Ihre Hauptaufgabe ist neben dem Turnier selbst unter anderem die Auswertung der Partien und Auslosung der Paarungen.

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas: Im Preispool von insgesamt 4000 Euro ist für jeden etwas dabei: Nicht nur die ersten fünf Spieler erhalten etwas, sondern es gibt weitere Preise nach Wertungszahl, Alter und Platzierung der gesamten Mannschaft, also vier Spielern desselben Vereins. Der Turniersieger erhält 1000 Euro, welche natürlich stark umkämpft sind. So stand letztes Jahr der Gewinner nach der letzten Runde nicht fest, erst nach einem hoch brisanten Stichkampf mit nur fünf Minuten stand Großmeiser Egor Krivoborodov vor internationalem Meister Vojitech Plat als Turniersieger fest, welche sich die Preise letztlich teilten.

Eine große Neuerung stellt das Begleitturnier für Personen mit einer Wertung von weniger als 1300 Punkten dar. Der Gedanke dahinter ist, dass viele Eltern im Hauptturnier mitspielen, ihre Kinder aber bei der starken Konkurrenz überfordert wären. So können sie sich mit gleichstarken Hobbyspielern messen und Turniererfahrung sammeln. Doch auch im Begleitturnier gewinnt der Erstplatzierte 150 Euro.

Der ganze Verein schaut erwartungsvoll auf das Turnier. „Wir freuen uns darauf, viele begeisterte Schachspieler im schönen Kelheim zu begrüßen. Der Saal bietet hervorragende Turnierbedingungen und wir hoffen auf weiterhin erstklassige Schachunterhaltung in den Weihnachtsferien!“, verspricht Helmut Kreuzer. „Für mich ist das Wittelsbacher Open immer einer der Höhepunkte jeder Saison. Gegen einen Großmeister zu spielen ist immer eine Bereicherung, selbst wenn man am Ende verliert.“, so Jugendspieler Johannes Obermeier.

Zuschauer sind herzlich eingeladen, also falls sie sich hochklassige Schachspiele live ansehen wollen, kommen sie einfach im Wittelsbacher Hof vorbei, der SKK freut sich über jeden Interessenten! Interessierte Teilnehmer können sich an den Vorstand unter 1.Vorsitzender@schachklub-kelheim.de wenden.

Kommentare sind geschlossen.